DE (deutsch) / EN (english)      
 
     
 
logo
BLÄULINGE im Vergleich - eine Übersicht
Baldia's Bestimmungshilfe für alle 54 österreichischen "Lycaenidae"
Home - Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
logo
     
 
Neue, innovative Beschreibungen der Feuerfalter (Lycaeninae)*
und neue Videos vom Kleinen Feuerfalter (Lycaena phlaeas)
und vom Großen Esparsettenbläuling (Polyommatus damon)!
Letztes Update: 13. 11. 2021. Eventuell F5-Taste drücken, um die neue Seite zu laden.
Name und Besonderheiten
Auffälliges Männchen
Unterseite
Männchen
Oberseite
Weibchen
Unterseite
Weibchen
Oberseite
ECHTE BLÄULINGE (Polyommatinae) *
Baldia's Farblos-Gruppe
: für Bläulinge, denen auf der Unterseite das Orange, die Silberflecken, der Pinselwisch und das Schwänzchen fehlen.
Lungenenzian-/Kreuzenzian-Ameisenbläuling (alcon/rebeli) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite, ockerfarben, kräftige Dots stark wellenförmig, schwache Randdots, nicht blau besprüht.
Phengaris (Maculinea) alcon,Maculinea rebeli - Lungenenzian-Ameisenbläuling, Kleiner Moorbläuling
Himmelblauer Steinklee-Bläuling (alexis) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite,
Vorderflügel: Dots immer größer und näher zum Rand,
Hinterflügel: stark blau-grün besprüht, kein Diskaldot in der Mitte.
Glaucopsyche alexis,cyllarus,damoetas - Alexis-Bläuling,Steinklee-Bläuling, Großpunkt-Bläuling,Himmelblauer Steinkleebläuling,Buchsteppenheiden-Bläuling - Green-underside Blue - Manchas verdes - Azuré des cytises
alexis Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Faulbaum-Bläuling (argiolus) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite,
Vorderflügel: beistrichförmige Dots, wenige Randdots, gescheckte Fransen,
Hinterflügel: Dots zart und unregelmäßig verteilt.
Celastrina argiolus - Faulbaum-Bläuling,Buschheideland-Bläuling - Holly Blue
Celastrina argiolus   Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Zahnflügel-Bläuling (daphnis) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite,
Männchen: sehr blasse Randdots, zipfelige Hinterflügel, ohne
Pinselwisch
Weibchen: blasse Randdots, stark zipfelige Hinterflügel, mit Pinselwisch.
Polyommatus (Papilio,Meleageria) daphnis,endymion - Zahnflügel-Bläuling - Meleager's Blue - L'Azuré de l'orobe daphnis  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Blasenstrauch-Bläuling (iolas) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite, hellbeige,
Vorderflügel: Dots in eher gerader Linie,
Hinterflügel: Dots schwach gewellt, blasse Randdots
Iolana iolas - Blasenstrauch-Bläuling - Iolas Blue
iolas  Männchen Unterseite Männchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Zwergbläuling (minimus) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite,
Vorderflügel: Dots in gerader oder leicht gewellter Linie,
Hinterflügel: zweiter Dot basalwärts,
3.-6. geordnet,
ein Dot mittig in der Diskalregion
Cupido minimus,alsus - Zwergbläuling,Winziger Bläuling - Little Blue
minimus  Männchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Männchen Oberseite
Geschlecht unsicher
Weibchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Weibchen Oberseite
Geschlecht unsicher
Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling (nausithous) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite, braun mit braunen Fransen, Dots bilden starken, geknickten Bogen weit weg vom Rand, keine Randdots,
kein mittiger Diskaldot,
Unterseite nicht blau besprüht.
Phengaris (Maculinea) nausithous - Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Dunkler Moorbläuling - Dusky Large Blue - Hormiguera oscura - Azuré des paluds
nausithous  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Rotklee-Bläuling (semiargus) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite, keine Randdots,Vorderflügel: Dots bogenförmig weit vom Rand entfernt, Hinterflügel: zweite Dot leicht basalwärts, KEIN mittiger Diskaldot.
<Cyaniris semiargus,acis - Rotklee-Bläuling,Violetter Bläuling,Kleinpunktbläuling - Mazarine Blue
semiargus  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling (teleius) (Video)
Kein Orange auf der Unterseite, hellbraun, zwei fast parallele Reihen kleiner Dots
Männchen: am Vorderflügel längliche Flecken, am Hinterflügel punktförmige,
Weibchen: am Vorderflügel und am Hinterflügel punktförmige Flecken.
Phengaris teleius, Maculinea teleius, Glaucopsyche telejus, Papilio telegonus - Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Großer Moorbläuling - Scarce Large Blue - Limbada - Azuré de la sanguisorbe, Argus strié, Télégone
tleeius  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Thymian-Ameisenbläuling (arion) (Video)
Unterseite: KEIN Orange, KEIN Pinselwisch, zwei Reihen Randdots, kugeliger Mitteldot auf Vorderflügel.
Oberseite mit dunklen Spots und breitem, dunklen Rand.
Phengaris (Maculinea) arion - Thymian-Ameisenbläuling,Schwarzfleckiger Ameisenbläuling,Thymianheiden-Bläuling - Large Blue
ario  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite arion weibchen offen
Heller Alpen-Bläuling (orbitulus)
Kein Orange auf der Unterseite,
weiße Dots am Hinterflügel,
keine Randdots.
Plebejus (Albulina) orbitulus - Heller Alpen-Bläuling - Alpine Blue, Alpine Argus
Abb. A. Spuler, 1910
orbitulus  Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Abb. A. Spuler, 1910
Männchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Oberseite
Retuschierte
Abb. A. Spuler, 1910
Kleiner Alpen-Bläuling (osiris)
Kein Orange auf der Unterseite,
Vorderflügel: Dots in gerader oder leicht gewellter Linie,
Hinterflügel: Dots ungeordnet,
ein Dot mittig in der Diskalregion.
Cupido osiris,sebrus - Kleiner Alpen-Bläuling - Osiris Blue
Retuschierte Abb. J. Hübner, 1805
osiris  Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt

Abb. J. Hübner, 1805
Männchen Oberseite
Abb. J. Hübner, 1805
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt

Abb. J. Hübner, 1805
Weibchen Oberseite
Abb. J. Hübner, 1805
 
Baldia's Thersites-Gruppe: für Bläulinge, die auf der Unterseite Orange und einen Pinselwisch haben, aber denen die Basaldots fehlen.
Kleiner Sonnenröschen-Bläuling (agestis) (Video)
Fransen manchmal gescheckt, kräftige orange Dots,
Vorderflügel: KEIN Basaldot,
Hinterflügel: zwei nach unten versetzte Dots, Pinselwisch.
Aricia agestis,astrache,medon - Kleiner Sonnenröschen-Bläuling,Dunkelbrauner Bläuling,Zweibrütiger Sonnenröschen-Bläuling,Heidewiesenbräunling - Brown Argus
agestis  Männchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Männchen Oberseite
Geschlecht unsicher
Weibchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Weibchen Oberseite
Geschlecht unsicher
Großer Sonnenröschen-Bläuling (artaxerxes)
Fransen manchmal gescheckt,kräftige orange Dots, Vorderflügel: KEIN Basaldot, zugespitzte Flügelspitze, Hinterflügel: zwei nach unten versetzte Dots, Pinselwisch.
Aricia artaxerxes,allous - Großer Sonnenröschen-Bläuling,Einbrütiger Sonnenröschen-Bläuling - Mountain Argus
artaxerxes  Männchen Unterseite Retusche Männchen Oberseite Retusche Weibchen Unterseite
Retusche
Weibchen Oberseite Retusche
Wundklee-Bläuling (dorylas) (Video)
Auffallend heller Rand, weiße Fransen nicht gescheckt, Vorderflügel: KEIN Basaldot, Hinterflügel: herzförmige orange Dots, Pinselwisch.
Plebicula dorylas,argester,hylas - Großer Wundklee-Bläuling, Hellrandiger Bläuling,Steinklee-Bläuling - Turquoise Blue
dorylas  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite
Weibchen Oberseite
Escher-Bläuling (escheri) (Video)
In Österreich nicht nachgewiesen. Kräftige Dots,
Vorderflügel: KEIN Basaldot, bogenförmige kugelige Dotreihe, orange Dots kräftig schwarz unterstrichen,
Hinterflügel: Pinselwisch, Fransen am Hinterflügel manchmal gescheckt
Männchen: Oberseite weiße Adern.
Polyommatus (Agrodiaetus) escheri,agestor - Escher-Bläuling - Escher's Blue
escheri  Männchen Unterseite
escheri ssp. dalmatica
Männchen Oberseite
escheri ssp. dalmatica

Geschlecht unbestimmt
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Storchschnabel-Bläuling (eumedon) (Video)
Auf großblütigem Geranium,
sehr weiße Fransen nicht gescheckt ,
Vorderflügel: KEIN Basaldot,
Hinterflügel: sehr langer Pinselwisch.
Aricia (Plebejus, Eumedonia) eumedon,chiron - Storchschnabel-Bläuling,Schwarzbrauner Bläuling - Geranium Argus
eumedon  Männchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Männchen Oberseite
Abbb. J. Hübner, 1805
Weibchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Weibchen Oberseite
Geschlecht unsicher
Hauhechel-Bl. Sonderform (icarus f. icarinus)
Selten. Männchen hellgrau, Weibchen hellbraun, Fransen nicht gescheckt, Vorderflügel KEIN Basaldot, Hinterflügel drei Dots auf gerader Linie, Pinselwisch.
Oberseite: Männchen hellblau, Weibchen braun mit orangen Dots auf Hinter- und Vorderflügel und manchmal blau besprüht.
icarus f. icarinus
icarinus  Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Männchen Oberseite
Symbolbild
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Weibchen Oberseite
Symbolbild
Esparsetten-Bläuling (thersites) (Video)
Fransen nicht gescheckt,
Vorderflügel: KEIN Basaldot,
Hinterflügel: drei Dots auf nach vorne gebogenen Linie, Pinselwisch.
Polyommatus thersites, Agrodiaetus thersites - Esparsettenbläuling, Kleiner Esparsettenbläuling - Chapman's Blue - Celda limpia - Azuré de l'esparcette, Azuré de Chapman, Argus bleu roi
thersites  Männchen Unterseite thersites Männchen Oberseite thersites Weibchen Unterseite thersites Weibchen Oberseite
 
Baldia's Silberfleck-Gruppe für Bläulinge mit metallisch Glitzerndem (Silberflecken) auf der Hinterflügel-Unterseite, ohne Schwänzchen.
Argus-Bläuling (argus) (Video)
Dorne auf vorderen und mittleren Bein,
Vorderflügel: orange Dots reichen nicht bis zur Spitze (Männchen), kein Basaldot,
Hinterflügel: metallisch blaue Spots, kein Pinselwisch, kein Schwänzchen,
Männchen: Fransen weiß, Oberseite mit breitem
dunklen Rand,

Weibchen: Fransen bräunlich.
Plebejus argus,aegon - Argus-Bläuling, Geißkleebläuling,Kleiner Silberfleckbläuling,Tiefblauer Silberfleckbläuling - Silver-studded Blue

argus_Dorne
argus  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Kronwicken-Bläuling (argyrognomon) (Video)
KEIN Dorn auf vorderem Bein,
Vorderflügel: orange Dots reichen bis zur Spitze (gilt nur für das Männchen), kein Basaldot,
Hinterflügel: metallisch blaue Spots, kein Pinselwisch, kein Schwänzchen,
Männchen: Fransen weiß, kein sehr breiter dunkler Rand,
Weibchen:
Fransen weiß.
Plebejus aryrognomon,ismenias,aegus - Kronwicken-Bläuling,Gemeiner Bläuling - Reverdin's Blue
argyrognomon  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Ginster-Bläuling (idas)
KEIN Dorn auf vorderm Bein,
Vorderflügel: verwaschene orangen Dots an der Vorderflügelspitze unscharf, kein Basaldot,
Hinterflügel: metallisch blaue Spots, kein Pinselwisch, kein Schwänzchen,
Männchen: Fransen weiß,
Oberseite schmaler dunkler Rand, der an der Flügelspitze eine Ecke formt.
Weibchen: Fransen bräunlich.
Plebejus idas - Ginster-Bläuling,Ginster-Silberfleckbläuling - Idas Blue
idas  Männchen Unterseite
Symbolbild
Männchen Oberseite
Symbolbild
Weibchen Unterseite
Retusche
Weibchen Oberseite
Symbolbild
Hochmoor-Bläuling (optilete)
Nahe Hochmooren, Fransen weiß,
Vorderflügel: kein Basaldot,
Hinterflügel: metallisch blaue Spots, die über einem (bis drei) orangen Dots mit schwarzer Begrenzung liegen, kein Pinselwisch, kein Schwänzchen.
Plebejus (Vacciniina) optilete - Hochmoor-Bläuling, Moorheiden-Bläuling - Cranberry Blue
Retuschierte Abb. J. Hübner, 1805
optilete Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt

Abb. J. Hübner, 1805
Männchen Oberseite
Abb. J. Hübner, 1805
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt

Abb. J. Hübner, 1805
Weibchen Oberseite
Abb. J. Hübner, 1805
 
Baldia's Kurzschwänzigen-Gruppe für Echte Bläulinge, die ein Schwänzchen haben, aber keine Silberflecken.
Südlicher Kurzschwänziger Bläuling (alcetas)
Einer oder kein oranger Randdot, kurzes
Schwänzchen
, Südösterreich.
Cupido (Everes) alcetas -   Südlicher Kurzschwänziger Bläuling - Provencal Short-tailed Blue
alcetas  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Kurzschwänziger Bläuling (argiades) (Video)
Zwei orange Randdots, deutliches Schwänzchen, in warmen Regionen Österreichs.
 (Everes) argiades,tiresias,Papilio amyntas - Kurzschwänziger Bläuling
argiades  Männchen Unterseite argiades Männchen Oberseite argiades Weibchen Unterseite argiades Weibchen Oberseite
Östlicher Kurzschwänziger Bläuling (decolorata) (Video)
Einer oder kein oranger Randdot, kurzes, weißes
Schwänzchen, Ostösterreich.
Cupido (Everes) decoloratus,sebrus,Cupido decolorata - Östlicher Kurzschwänziger Bläuling - Eastern Short-tailed Blue
decolorata  Männchen Unterseite Männchen Oberseite
 
Baldia's Wanderbläulings-Gruppe für Echte Bläulinge, die ein Schwänzchen und Silberflecken haben.
Großer Wanderbläuling (boeticus)
mittelbraun, Vorderflügel Mitte: kurze Streifen, Hinterflügel: einen ganzen orangen Dot um einen schwarzen Kern mit Silberflecken und Schwänzchen.
Lampides boeticus - Großer Wanderbläuling - Long-tailed Blue
boeticus  Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Männchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt

Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Kleiner Wanderbläuling (pirithous) (Video)
mittelbraun, Vorderflügel Mitte: lange Streifen, Hinterflügel: zwei ganze orange Dots um einen schwarzen Kern mit Silberflecken und Schwänzchen.
Leptotes (Syntarucus) pirithous,telicanus - Kleiner Wanderbläuling, Langschwänziger Bläuling - Lang's Short-tailed Blue
pirithous  Männchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
 
Die restlichen Echten Bläulinge (Polyommatinae)
Vogelwicken-Bläuling (amandus) (Video)
Unterseite: Vorderflügel: keine Basaldots, Hinterflügel: kein Pinselwisch, orange Dots, kein Schwänzchen, keine Silberflecken. Oberseite: Männchen mit breitem, dunklen Rand (nur auf dem Vorderflügel).
Polyommatus amandus, Agrodiaetus amanda,icarius - Vogelwicken-Bläuling, Prächtiger Bläuling - Amanda's Blue
amandus  Männchen Unterseite Weibchen Unterseite
Westlicher Quendel-Bl. (baton)
Östlicher Quendel-Bl. (vicrama) (Video)
Vorderflügel: gescheckte Fransen, kein Orange, Dots in hoher Welle, mit Basaldot,
Hinterflügel: einzelne orange Dots, kein Pinselwisch
Pseudophilotes baton,vicrama schiffermuelleri- Westlicher,Östlicher Quendelbläuling,Graublauer Bläuling - Baton Blue,Eastern Baton Blue
baton/vicrama  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Himmelblauer Bläuling (bellargus) (Video)
Fransen gescheckt, ausgeprägte Dots, Vorderflügel: Basaldot, Hinterflügel: orange Randdots, mit Pinselwisch, Oberseite Männchen mit schmalem, dunklem Rand.
Polyommatus (Lysandra) bellargus,adonis,f.ceronus - Himmelblauer Bläuling - Adonis Blue
bellargus  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Silbergrüner Bläuling (coridon) (Video)
Fransen gescheckt, Unterseite Vorderflügel: mit Basaldot, Hinterflügel: reduzierte orange Randdots, schwarze Randdots manchmal weiß gekernt (Weibchen), blau-grün besprüht, mit Pinselwisch, Oberseite Männchen mit breitem, dunklen Rand.
Polyommatus (Lysandra, Meleageria,Lycaena) coridon - Silbergrüner Bläuling,Grastrift-Bläuling, Schafschwingelrasen-Bläuling - Chalk-hill Blue
coridon  Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Großer Esparsetten-Bläuling (damon) (Video)
Kein Orange und keine Randdots (1), Vorderflügel kein Basaldot (2), Hinterflügel SEHR LANGER Pinselwisch (3),
Oberseite: Männchen türkisblau mit sehr breitem, unscharf abgegrenzten, dunklen Rand und starken Adern, Weibchen braun, manchmal blau besprüht, weiße Fransen.
Polyommatus damon
Polyommatus damon Polyommatus damon Polyommatus damon Polyommatus damon
Eros-Bläuling (eros)
Seltener alpiner Bläuling,
Fransen nicht gescheckt und weiß, Vorderfllügel: mit Basaldot, Hinterflügel: mit und manchmal ohne Pinselwisch, schwache Zeichnung beim Männchen. Oberseite Männchen mit breitem, dunklen Rand.
Polyommatus eros - Eros-Bläuling - Eros Blue
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
eros  Männchen Unterseite
Abb. A. Spuler, 1910
Männchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. J. Hübner, 1805
Dunkler Alpenbläuling (glandon)
Unterseite bräunlich, Fransen nicht gescheckt, Vorderflügel: Basaldot, Hinterflügel: KEIN Pinselwisch, auffallend weiße Dots, ein größerer oranger Dot im zweiten Segment. Oberseite Männchen mit breitem, dunklen Rand.
Plebejus (Argiades) glandon,orbitulus - Dunkler Alpen-Bläuling - Glandon Blue
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
glandon Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Abb. A. Spuler, 1910
Männchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Hauhechel-Bläuling (icarus) (Video)
Männchen hellgrau, Weibchen hellbraun,
Fransen nicht gescheckt (1), Vorderflügel Basaldot (2), Hinterflügel drei Dots auf gerader Linie (3), Pinselwisch (4).
Oberseite: Männchen hellblau, Weibchen braun mit orangen Dots auf Hinter- und Vorderflügel und manchmal blau besprüht.
Polyommatus icarus - Hauhechelbläuling,Gemeiner Bläuling,Ikarus-Bläuling - Common Blue
icarus Männchen Unterseite Männchen Oberseite
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Fetthennen-Bläuling (orion) (Video)
Gescheckte Fransen, Vorderflügel: Basaldot, drei kräftige Dotreihen, kein Orange, Hinterflügel: orange Girlande, KEIN Pinselwisch.
Scolitantides orion, battus - Fetthennenbläuling - Chequered Blue
orion Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
 
FEUERFALTER (Lycaeninae) *
Die Vorderflügel-Unterseite ist orange-gelb (außer beim tityrus-Männchen) und es gibt einen (oft undeutlichen) zipfeligen Rand beim Analwinkel.
Kleiner Feuerfalter (phlaeas) (Video)
Vorderflügel orange mit kräftigen Dots (1), Randdots nicht bis Flügelspitze (2), Hinterflügel mit dünner orangen Girlande (3) und schwachen Dots.
Oberseite: Männchen und Weibchen Vorderflügel orange mit breitem Rand, Hinterflügel braun mit oranger Randgirlande.
Lycaena phlaeas,Chrysophanus/Papilio/Polyommatus phlaeas,Papilio Virgaureae - Kleiner Feuerfalter - Small Copper, Common Copper, American Copper - mariposa manto bicolor - Cuivré commun, Bronzé
phlaeas Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Männchen Oberseite
Geschlecht unbestimmt
Weibchen Unterseite
Weibchen Oberseite
Brauner Feuerfalter (tityrus) (Video)
Vorderflügel beim Männchen grau oder schwefelgelb, beim Weibchen orange (1), zwei Reihen Randdots bis Flügelspitze (2), Hinterflügel mit meist einzelnen orangen Dots (3).
Oberseite: Männchen braun mit wenig orangen Randdots, Weibchen Vorderflügel braun-orange, Hinterflügel braun mit oranger Randgirlande.
Lycaena tityrus, Heodes tityrus, Lycaena/ Chrysophanus dorilis - Brauner Feuerfalter, Schwefelvögelchen - Sooty Copper - Manto oscuro - Cuivré fuligineux, Argus myope, Polyommate Xanthé
tityrus Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Großer Feuerfalter (dispar ssp. rutilus) (Video)
Vorderflügel orange (1), Randdots kaum bis Flügelspitze (2), Hinterflügel grau mit meist durchgehend orangem Band (3).
Oberseite: Männchen orange MIT Zellstrich, Weibchen am Vorderflügel orange mit breitem Rand und dunklen Spots, Hinterflügel braun-orange mit oranger Randgirlande.
Lycaena dispar - Großer Feuerfalter - Large Copper - Grand cuivré, Cuivré des marais
dispar Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Blauschillernder Feuerfalter (helle) (Video)
Vorderflügel orange (1), WEISS unterlegte, sichelförmige Randdots bis Flügelspitze (2), Hinterflügel ocker, breites oranges Randband (3).
Oberseite: Männchen und Weibchen Vorderflügel braun-orange mit deutlichem Zellstrich, Hinterflügel braun, Männchen violett schimmernd, Weibchen kaum violett, aber oft postdiskal hell-violette Spots vor oranger Randgirlande.
Lycaena helle - Blauschillernder Feuerfalter - Violet Copper - Manto violeta - Cuivré de la bistorte
helle Männchen Unterseite
Männchen Oberseite Weibchen Unterseite
Weibchen Oberseite
Lilagold-Feuerfalter (hippothoe ssp. euridice) (Video)
Vorderflügel orange (1), Randdots meist bis Flügelspitze (2), Hinterflügel mit durchgehend orangem Band (3), postdiskal regelmäßig angeordnete Dotreihen (4).
Oberseite: Männchen orange und an den Rändern und beim Analwinkel violett besprüht, Weibchen am Vorderflügel braun-orange mit geordneter Dotreihe postdiskal, Hinterflügel braun mit oranger Randgirlande.
Lycaena hippothoe, Papilio eurybia - Lilagold-Feuerfalter, Lilagoldfalter, Kleiner Ampferfeuerfalter - Purple-edged Copper - Manto de Cobre - Cuivré écarlate, Argus satiné changeant
hippothoe Männchen Unterseite
Männchen Oberseite
Weibchen Unterseite
Weibchen Oberseite
Violetter Feuerfalter (alciphron)
Vorderflügel orange (1), Randdots bis Flügelspitze (2), Hinterflügel mit meist durchgehend orangem Band (3), postdiskal unregelmäßig angeordnete Dotreihen (4).
Oberseite: postdiskal unregelmäßig angeordnete Dotreihen, Männchen und Weibchen braun-orange und manchmal violett besprüht, Weibchen am Hinterflügel braun mit oranger Randgirlande.
alciphron Beschreibung
alciphron Männchen Unterseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
alciphro w unten alciphron w oben
Dukatenfalter (virgaureae) (Video)
Vorderflügel orange (1), Hinterflügel orange mit weißen Spots (2) und kleinen schwarzen Dots.
Oberseite: Männchen orange OHNE Zellstrich, Weibchen Vorderflügel orange, Hinterflügel orange und dunkel besprüht mit oranger Randgirlande und zipfeligem Rand.
Lycaena virgaureae, Papilio/Chrysophanus/Heodes virgaureae - Dukatenfalter, Großer Feuerfalter, Dukaten-Feuerfalter - Scarce Copper - mariposa manto de oro - Cuivré de la verge-d'or, Cuivré satiné, Argus satiné, Verge-d'or, Polyomate de la Verge-d'or
virgaureae Männchen Unterseite Männchen Oberseite Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Südöstlicher Feuerfalter (thersamon)
Vorderflügel orange (1), zwei Reihen Randdots bis zur Flügelspitze (2), Hinterflügel mit meist durchgehend orangem Band (3) und kräftigen schwarzen Randdots (4).
Oberseite: Männchen Vorderflügel orange OHNE Zellstrich, Hinterflügel bis zur orangen Randbinde dunkel besprüht, Weibchen Vorderflügel orange mit kräftigen Dots, Hinterflügel braun-orange mit oranger Randgirlande und evenuell mit Schwänzchen.
Gilt in Österreich für ausgestorben.
Lycaena thersamon - Südöstlicher Feuerfalter
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
thersamon Männchen Unterseite
Abb. A. Spuler, 1910
Männchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Oberseite
Abb. A. Spuler, 1910
 
ZIPFELFALTER (Theclinae) *
Baldia's Zipfelfalter-Gruppe: Die Hinterflügel-Unterseite quert eine weiße, gestrichelte Linie, die auch sehr blass sein kann. Ansonsten gibt es kaum ein Muster. Außer beim grünen rubi ist das Schwänzchen deutlich sichtbar.
Kleiner Schlehen-Zipfelfalter (acaciae)
Eine beinahe gerade, zusammenhängende Linie,
orange bis Flügelmitte,
Weibchen mit schwarzem Haarbüschel am Hinterleib; Schwänzchen.
Satyrium acaciae,nostra - Kleiner Schlehen-Zipfelfalter, Akazien-Zipfelfalter, Krüppelschlehen-Zipfelfalter - Sloe Hairstreak - la Thècle de l'amarel, Thècle de l'acacia - Sin Perfume
acaciae Männchen Unterseite Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Nierenfleck-Zipfelfalter (betulae) (Video)
Unterseite orange; Schwänzchen.
Thecla betulae, Zephyrus betulae - Nierenfleck-Zipfelfalter, Nierenfleck, Birken-Zipfelfalter, Spätsommer-Zipfelfalter - Brown Hairstreak - Topacio - Thècle du bouleau
betulae Männchen Unterseite
Symbolbild
Männchen Oberseite
Retusche
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Brauner Eichen-Zipfelfalter
(licis
) (Video)
Linie unterbrochen und zackig;
Orange Dots reichen über Flügelmitte hinaus
; Ein eckig wirkender oranger Dot nahe dem Schwänzchen.
Satyrium ilicis,Thecla ilicis,Nordmannia ilicis Papiliio ilicis,Lynceus,Lynceus,Cerasi, Bischoffii,Esculi,caudatula,cilicica,prinoptas,syra - Brauner Eichenzipfelfalter - Ilex Hairstreak - Thècle de l'yeuse - Querquera serrana
ilicis Männchen Unterseite
Geschlecht unsicher
Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Pflaumen-Zipfelfalter (pruni)
Durchgehende, breite Girlande mit schwarzen Dots; Schwänzchen. Männchen mit durchscheinendem Duftschuppenfleck auf dem Vorderflügel.
Papilio/Thecla/Nordmannia/Strymonidia/Fixsenia pruni, Papilio Prorsa - Pflaumen-Zipfelfalter - Black Hairstreak - Endrinera - Thècle du prunier, Thècle du coudrier
pruni Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Blauer Eichen-Zipfelfalter (quercus) (Video)
Ein oranger Dot;
Schwänzchen.
Quercusia quercus,Favonius/ Papilio/ Polyommatus/ Thecla//Zephyrus/ Neozephyrus quercus,Papilio Epeus - Blauer Eichen-Zipfelfalter - Purple Hairstrea - Nazarena - Thècle du chêne
quercus Männchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Geschlecht unbestimmt
Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Grüner Zipfelfalter (rubi) (Video)
Unterseite grün, weiße Striche nicht immer sichtbar; kein Schwänzchen, aber zipfeliger Rand. Männchen mit durchscheinendem Duftschuppenfleck auf dem Vorderflügel.
Callophrys rubi, Papilio/Thecla/Polyommatus rubi,Papilio Coeus - Grüner Zipfelfalter, Brombeerzipfelfalter - Green Hairstreak - Cejialba - Thècle de la ronce,Argus vert
rubi Männchen Unterseite Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite
Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Kreuzdorn-Zipfelfalter (spini) (Video)
Ein großer metallisch-blauer Fleck; Schwänzchen. Männchen mit durchscheinendem Duftschuppenfleck auf dem Vorderflügel.
Satyrium spini, Papilio/ Thecla/ Polyommatus /Nordmannia/ Strymonidia spini,Papilio Lynceus - Kreuzdorn-Zipfelfalter, Schlehen-Zipfelfalter - Blue-spot Hairstreak - Mancha azul - Thècle des nerpruns, Thècle de l'aubépine
spini Männchen Unterseite Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Ulmen-Zipfelfalter (w-album) (Video)
Ein großes "W";
Schwänzchen; Männchen mit durchscheinendem Duftschuppenfleck auf dem Vorderflügel.
Satyrium w-album Papilio/ Thecla/ Polyommatus/ Fixenia/ Strymonidia/ Nordmannia w-album, Papilio Cerasi, Papilio W-latinum, Papilio Pruni - Ulmen-Zipfelfalter, Weißes W - White-letter Hairstreak - W-blanca - Thècle de l'orme, W blanc
w-album Männchen Unterseite Männchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
Weibchen Unterseite Weibchen Oberseite
Retuschierte Abb. A. Spuler, 1910
         

Es werden 54 österreichische Bläulingsarten (Lycaenidae) mit ihren wesentlichen Erkennungsmerkmalen, vielen Fotos und Links zu genaueren Beschreibungen der Falter angezeigt. Klickt man auf "Jetzt bestimmen", gelangt man außerdem auf eine interaktive Online-Bestimmungshilfe dieser Schmetterlinge.
Alle abgebildeten und gefilmten Tiere wurden lebend in ihrer natürlichen Freiheit abgelichtet und unbeschadet in der Natur belassen. Sofern nicht anders angegeben, handelt es sich bei den Darstellungen um unverfälschte Originalfotos und Freilandvideos von Mag. Dolores und Peter Baldia, Vienna, Austria, Europe. Die Bestimmung erfolgte anhand der Freilandfotos. Es ist zu bedenken, dass durch Studium der äußeren Merkmale über Fotos am lebenden Falter eine wissenschaftlich eindeutige Zuordnung nicht immer möglich ist. Idee, Texte, Zusammenstellung und EDV-Aufbereitung dieser Bestimmungshilfe stammen von Mag. Dolores Baldia, Vienna, Austria, Europe. Unsere Quellenangaben und Bildernachweise befinden sich auf der Seite "Quellen und mehr".
Um den vollen Umfang nützen zu können, muss Javascript aktiviert sein.
Entwickelt ab 2013, Erstpräsentation 2017, Online seit 13.1.2018.

* Die Einteilung der Bläulinge in die angegebenen drei Unterfamilien ist wissenschaftlich ungeklärt.

         
  Schon bemerkt? Es gibt inzwischen auch eine Bestimmungshilfe für Perlmutt- und Scheckenfalter mit Videos, Fotos und Beschreibungen! (19.9.2021)  
Kürzlich hinzugefügt: NEUE Fotos vom Violetten Feuerfalter (Lycaena alciphron), Videos vom Nierenfleck-Zipfelfalter (Thecla betulae), Kronwicken-Bläuling (Plebejus argyrognomon), Sonnenröschen-Bläuling (Aricia agestis) mit Eiablage-Film, Rotklee-Bläuling (Cyaniris semiargus) z. B. auch ein Eiablage-Video, Baldrian Scheckenfalter (Melitaea diamina), Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia), Himmelblauen Steinklee-Bläuling (Glaucopsyche alexis), vom seltenen Östlichen Quendelbläuling (Pseudophilotes vicrama) und mehr und
VIELE NEUE FREILANDFILME bei den Schecken- und den Perlmuttfaltern!
 
Briefkuvertsymbol... Link per E-Mail verschicken
 
 
 
 
 
 
 
Home - Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
     
 
copyright 13.1.2018
World4You Webhosting
     

 

 
Anhang
Weitere Namen der Bläulinge (Lycaenidae) :
{la} Satyrium acaciae (Fabricius, 1787),Papilio/ Thecla/ Nordmannia/ Fixenia acaciae, Satyrium nostra (Courvoisier, 1913). {de} Kleiner Schlehen-Zipfelfalter, Akazien-Zipfelfalter, Krüppelschlehen-Zipfelfalter
{en} Sloe Hairstreak
{es} Sin Perfume
{fr} Thècle de l'amarel, Thècle de l'acacia
{it} Satirio dell'acacia
{sk} Mali repkar
{sv} Slånsnabbvinge
{la} Aricia agestis (Denis und Schiffermüller, 1775)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Alexis (Scopoli, 1763), Papilio Medon (Hufnagel, 1766), Papilio Agestis (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Astrache (Bergsträsser, 1779), Papilio Idas (Lewiu, 1795).
{de} Kleiner Sonnenröschen-Bläuling
Dunkelbrauner Bläuling, Zweibrütiger Sonnenröschen-Bläuling, Heidenwiesen-Bräunling
{en} Brown Argus
{es} Morena serrana
{fr} Collier-de-corail, Argus brun
{it} Aricia dei campi
{sk} Navadna rjavka
{sv} Rödfleckig blåvinge
{la} Cupido alcetas (Hoffmannsegg, 1804), Everes alcetas {de}Südlicher Kurzschwänziger Bläuling {en} Provencal Short-tailed Blue
{es} Rabicorta
{fr} Azuré de la faucille, Azuré frêle, Argus rase-queue
{it} Alceta
{sk} Modri kratkorepec
{sv} Sydlig kortsvansad blåvinge
{la} Lycaena alciphron (Rottemburg, 1775), Chrysophanus/ Heodes/ Thersamolycaena alciphron, Lycaena melibaeus (Staudinger, 1878), L. gordius (Sulzer, 1776).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Alciphron (Rottemburg, 1775), Papilio Virgaureae (Hufnagel, 1766), Papilio Lampetie (Wien. Verz., 1776; Hübner, 1798-1803), Papilio Hipponoe (Esper, 1782) Polyommatus Hipponoe (Herrich-Schäffer, 1847), Papilio Helle (Borkhausen, 1788), Papilio Hiere (Fabricius, 1787), Polyommatus Hiere (Godart, 1823)
{de} Violetter Feuerfalter, Violettsilberfalter, Violettsilber-Feuerfalter
{en} Purple-shot Copper
{es} Manto de púrpura
{fr} Cuivré mauvin, Cuivré flamboyant, Argus pourpre, Grand Argus Bronzé
{it} Alcifrone
{sk} Sprminjavi cekinček
{sv} Stor violett guldvinge
{la} Phengaris alcon (Denis und Schiffermüller, 1775), Maculinea alcon (Denis und Schiffermüller, 1775)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Alcon (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Arcas (Esper, 1778?), Papilio Telejus, Mamers (Bergsträsser, 1779)
{de} Lungenenzian-Ameisenbläuling, Kleiner Moorbläuling {en} Alcon Blue
{es} Hormiguera
{fr} Azuré des mouillères, Protée
{it} Maculinea di montagna
{sk} Sviščar mravljiščar
{sv} Alconblåvinge
{la} Glaucopsyche alexis (Poda, 1761), damoetas (Schiffermüller, 1776)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Cyllarus (Rottenburg, 1775), Papilio Alexis (Poda, 1761), Papilio Damoetas (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Dymus (Herbst, 1804).
{de} Himmelblauer Steinklee-Bläuling, Alexis-Bläuling, Großpunkt-Bläuling, Steinklee-Bläuling, Buchsteppenheiden-Bläuling {en} Green-underside Blue
{es} Manchas verdes
{fr} Azuré des cytises
{it} Alexis
{sk} Grahovčev iskrivček
{sv} Klöverblåvinge
{la} Polyommatus amandus (Schneider 1792), Agrodiaetus amanda
Weitere Namen (W. F. Kerby ,1871): Cupido Icarius (Esper, 1790), Papilio Amandus (Schneider, 1792).
{de} Vogelwicken-Bläuling, Prächtiger Bläuling {en} Amanda's Blue
{es} Niña estriada
{fr} Azuré de la jarosse, Argus ligné
{it} Amanda
{sk} Ljubki modrin
{sv} Silverfärgad blåvinge
{la} Cupido argiades (Pallas, 1771), Everes argiades, tiresias, Papilio amyntas (Denis & Schiffermüller, 1775)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Argiades (Pallas, 1771), Papilio Amyntas (Fabricius, 1775), ? Papilio Glandon (De Prunner, 1798), Papilio Tiresias (Rottenburg, 1775), Cupido Puer (Schrank, 1801), Papilio Alcetas (Hübner, 1805), ? Papilio Zachoeus (Herbst, 1804)
{de} Kurzschwänziger Bläuling {en} Short-tailed Blue, Tailed Cupid
{es} Naranjitas rabicorta
{fr} Azuré du trèfle, Argus mini-queue
{it} Argiade
{sk} Rumenooki kratkorepec
{sv} Kortsvansad blåvinge
{la} Celastrina argiolus (Linnaeus, 1758)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Argiolus (Linnaeus, 1761), Papilio Cleobis (Sulzer, 1776), Papilio Argiolus, Thersamon, Argyrophontes, Argalus (Bergsträsser, 1779), Papilio Argus marginatus (Retzius, 1783), Papilio Acis (Fabricius, 1787).
{de} Faulbaum-Bläuling, Buschheideland-Bläuling {en} Holly Blue
{es} Náyade
{fr} Azuré des nerpruns, Argus à bande noire
{it} Celestrina
{sk} Svetli krhlikar
{sv} Tosteblåvinge
{la} Plebejus argus (Linnaeus, 1758), aegon (Denis und Schiffermüller, 1775)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Argus (Linnaeus, 1761), Papilio Aegon (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Alsus (Esper, 1790?), Papilio Philonomus, Argyrotoxus, Argyra, Argyrophalara (Bergsträsser, 1779), Papilio Idas (nur Weibchen, Linnaeus, 1761).
{de} Argus-Bläuling, Geißkleebläuling, Kleiner Silberfleckbläuling, Tiefblauer Silberfleckbläuling {en} Silver-studded Blue
{es} Niña, Niña hocecillas
{fr} Azuré de l'ajonc, Petit argus, Argus bleu
{it} Argo
{sk} Širokorobi mnogook
{sv} Allmän blåvinge
{la} Plebejus argyrognomon (Bergsträsser, 1779), ismenias (Meigen, 1829), aegus (Chapman, 1917)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Argyrognomon (Bergsträsser, 1779), Papilio Argyrocapelus, Argyroela, Argyrocopus, Argyrophylax, Argyrobius (Bergsträsser, 1779), Papilio Argus (Wiener Verzeichniss., 1776), Hesp. Amphion (Fabricius, 1793), Argus Vulgaris (Lamarck, 1835).
{de} Kronwicken-Bläuling, Gemeiner Bläuling {en}Reverdin's Blue
{es} Plebejus argyrognomon
{fr} Azuré des coronilles, Azuré porte-arceaux, Argus fléché
{it} Falso Idas
{sk} Srebrni mnogook
{sv} Kronärtblåvinge
{la} Phengaris arion (Linnaeus, 1758), Maculinea arion (Linnaeus, 1758).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Arion (Linnaeus, 1761), Papilio Telejus, Telegonus (Bergsträsser, 1779).
{de} Thymian-Ameisenbläuling, Schwarzfleckiger Ameisenbläuling, Thymianheiden-Bläuling, Quendel-Ameisenbläuling

{en} Large Blue
{es} Hormiguera de lunares
{fr} Azuré du Serpolet, Argus Arion, Azuré d'Arion, Argus à bandes brunes
{it} Maculinea del timo
{sk} Veliki mravljiščar
{sv} Svartfläckig blåvinge
{la} Aricia artaxerxes (Fabricius, 1793),
allous (Geyer, 1837)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Artaxerrxes (Fabricius, 1793)
{de} Großer Sonnenröschen-Bläuling,
Einbrütiger Sonnenröschen-Bläuling
{en} Mountain Argus, Northern Brown Argus, Scotch Argus
{es} Aricia artaxerxes
{fr} Argus de l'Hélianthème, Argus marron
{it} Aricia di montagna
{sk} Hribiska rjavka
{sv} Förväxlad blåvinge
{la} Pseudophilotes baton (Bergsträsser, 1779), Scolitantides baton (Bergsträsser, 1779)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Hylas (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Hqlactor, Baton (Bergsträsser, 1779), Papilio Amphion (Esper, 1780).
{de} Westlicher Quendel-Bläuling, Graublauer Bläuling
{en} Baton Blue
{es} Falso abencerraje
{fr} Azuré de la sarriette, Azuré du thym
{it} Batone
{sv} Batonblåvinge
{la} Lysandra bellargus (Rottenburg, 1775); Polyommatus adonis (Denis und Schiffermüller, 1775), Variation: Polyommata bellarga f. ceronus (Esper, 1784).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Thetis (Rottenburg, 1775), Papilio Bellargus (Rottenburg, 1780), Papilio Adonis (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Salacia, Venilia, Oceanus, Bellargus (Bergsträsser, 1779), Papilio Hyacinthus (Lewiu, 1795), Papilio Argus (nur Weibchen, Donovan?, 1795).
{la} Lysandra bellargus (Rottenburg, 1775) punctifera.
{de} Himmelblauer Bläuling {en} Adonis Blue
{es} Niña celeste
{fr} Belargus, Azuré bleu céleste, Adonis bleu
{it} Bellargo
{sk} Sinji modrin
{sv} Adonisblåvinge
{la} Thecla betulae (Linnaeus, 1758), Thecla spinosae (Gerhard, 1853)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Zephyrus betulae (Linnaeus, 1758), Papilio betulae (Linnaeus, 1758); Weitere Namen werden angeführt bei Wikispecies (Stand 21.12.2017).
{de} Nierenfleck-Zipfelfalter, Nierenfleck, Birken-Zipfelfalter, Spätsommer-Zipfelfalter
{en} Brown Hairstreak
{es} Topacio
{fr} Thècle du bouleau
{it} Tecla della betulla
{sk} Lepi brezar
{sv} Björksnabbvinge
{la} Lampides boeticus (Linnaeus, 1767)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Baeticus (Linnaeus, 1767), Papilio Coluteae (Fuessly, 1775), Papilio Pisorum (Fourcroy, 1785).
{de} Großer Wanderbläuling, Geschwänzter Blasenstrauch-Bläuling {en} Long-tailed Blue, Pea-pod Argus, Pea Blue
{es} Canela estriada
{fr} Azuré porte-queue
{it} Lampide di Spagna
{sk} Repati lesketavček
{sv} Långsvansad blåvinge
{la} Lysandra coridon ( Poda, 1761), Polyommatus, Meleageria, Lycaena cordion
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Corydon (Scopoli, 1763), Papilio Pramafana (De Prunner, 1798), Papiliio Corydon (Hübner, 1803-1818), Lycaena Olympica (Lederer, 1852).
{de} Silbergrüner Bläuling, Grastrift-Bläuling, Schafschwingelrasen-Bläuling {en} Chalk-hill Blue
{es} Niña coridon
{fr} Argus bleu-nacré
{it} Coridon
{sk} Kraški modrin
{sv} Ljus blåvinge
{la} Polyommatus damon (Denis und Schiffermüller, 1775), Agrodiaetus damon.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Damon (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Biton (Sulzer, 1776)
{de} Großer Esparsetten-Bläuling, Streifen-Bläuling, Weißdolch-Bläuling, Grünblauer Bläuling
{en} Damon Blue
{es} Azul Cintada
{fr} Sablé du sainfoin
{it} Milleocchi di Damone
{sv} Damonblåvinge
{la} Polyommatus daphnis (Denis & Schiffermüller, 1775), Papilio daphnis (Schiffermüller, 1775), Meleageria daphnis (Denis & Schiffermüller, 1775), Papilio endymion (Schiffermüller, 1775), Papilio meleager (Esper, 1779) {de} Zahnflügel-Bläuling {en} Meleager's Blue
{es} Azul bipuntada
{fr} Azuré de l'orobe, Azuré festonné, Argus bleu pâle, Argus bleu découpé, Daphnis, Argus céleste, Méléagre
{it} Dafne azzurra
{sk} Nazobčani modrin
{sv} Meleagers blåvinge
{la} Cupido decolorata (Staudinger, 1886), Everes sebrus (Hübner ,1824)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Sebrus (Hübner, 1818-1827), Polyommatus Nicias (Meigen, 1830), Polyommatus Saportoe (Duponchel, 1832).
{de} Östlicher Kurzschwänziger Bläuling
{en} Eastern Short-tailed Blue
{es} Cupido decoloratus
{fr} Azuré de la minette, Azuré de Staudinger
{sk} Brezoki kratkorepec
{sv} Östlig kortssvansad blåvinge
{la} Lycaena dispar (Haworth, 1803), Chrysophanus/ Thersamolycaena dispar (Haworth, 1803)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Dispar (Haworth, 1803), Papilio Hippothoe (Esper, 1778)
{de} Großer Feuerfalter, Großer Ampferfeuerfalter
{en} Large Copper
{es} Lycaena dispar
{fr} Grand cuivré, Cuivré des marais
{it} Licena della paludi
{sk} Močvriski cekinček
{sv} Stor guldvinge
{la} Polyommatus dorylas (Denis und Schiffermüller, 1775); Plebicula argester.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Dorylas (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Hylas (Esper, 1779), Papilio argester (Bergsträsser, 1779), Papilio Daedalus (Giorna, 1791-1793), Lycaena dorylas, var. (Rambur, 1858).
{de} Wundklee-Bläuling, Großer Wundklee-Bläuling, Hellrandiger Bläuling, Steinklee-Bläuling
{en} Turquoise Blue
{es} Niña turquesa
{fr} Azuré du mélilot, Argus turquoise
{it} Dorila
{sk} Turkizni modrin
{sv} Honungsklöverblåvinge
{la} Polyommatus eros (Ochsenheimer, 1808).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Tithonus (Hübner, 1798-1803), Papilio Eros (Ochsenheimer, 1808).
{en} Eros Blue
{es} Niño amoroso
{fr} Azuré de l'oxytropide, Azuré d'Eros
{it} Eros
{sv} Eros blåvinge
{la} Polyommatus escheri (Hübner, 1823), Agrodiaetus escheri, Polyommatus dalmatica (Speyer, 1882), olympena (Verity, 1936), splendens (Stefanelli, 1904)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Agestor (Godat, 1823), Papilio Escheri (Hübner, 1818-1827).
{de} Escher-Bläuling {en} Escher's Blue
{es} Fabiola
{fr} Azuré du plantain
{it} Milleocci di Escher
{sk} Primorski modrin
{sv} Eschers blåvinge
{la} Eumedonia eumedon (Esper, 1780); Plebejus eumedon, Aricia eumedon.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Chiron (Rottenburg, 1775), Papilio Eumedon (Esper, 1780), ?Papilio Bellinus (De Prunner, 1798), Papilio Cleon (Schneider, 1787).
{de} Storchschnabel-Bläuling, Schwarzbrauner Bläuling {en} Geranium Argus
{es} Raya corta
{fr} Azuré de la sanguinaire
{it} Eumedone
{sk} Krvomočničina rjavka
{sv} Brun blåvinge
{la} Plebejus glandon (Prunner, 1798), Agriades glandon.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Orbitulus (Esper, 1800 ?), Papilio Meleager (Hübner, 1798-1803), Lycaena Franklinii (Curtis, 1835).
{de} Dunkler Alpen-Bläuling {en} Glandon Blue
{es} Poco brillo
{fr} Azuré des soldanelles, Argus gris-bleu
{it} Argiade del delfinato
{sv} Glandonblåvinge
{la} Lycaena helle (Denis & Schiffermüller, 1775), Papilio amphidamas (Esper, 1781).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Xanthe (Lang., 1789).
{de} Blauschillernder Feuerfalter
{en} Violet Copper
{es} Manto violeta
{fr} Cuivré de la bistorte
{it} Licena della bistorta
{sv} Violett guldvinge
{la} Lycaena hippothoe (Linnaeus, 1761), Chrysophanus/ Palaeochrysophanus/ Papilio hippothoe (Linnaeus, 1761), Papilio eurybia (Ochsenheimer, 1808).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Euridice (Rottemburg, 1775, Esper 1778, Hübner, 1798-1803), Papiliio Chryseis (Wien. Verz., 1776; Hübner, 1798-1803), Polyommatus Chryseis (Godart, 1823), Papilio Xenophon (De Loche, 1801).
{de} Lilagold-Feuerfalter, Lilagoldfalter, Kleiner Ampferfeuerfalter
{en} Purple-edged Copper
{es} Manto de Cobre
{fr} Cuivré écarlate, Argus satiné changeant
{it} Ippotoe
{sk} Škrlatni cekinček
{sv} Violettkantad guldvinge
{la} Polyommatus icarus (Rottenburg, 1775).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Icarus (Rottenburg, 1775), Papilio Thetis (nur Weibchen, Esper, 1778 ?), Papilio Alexis, var.2 (Scopoli, 1763), Papilio Pampholyge, Candybus, Caniope, Candaon (Bergsträsser, 1779), Papilio Polyphemus (Esper, 1780), Papilio Argus (Berkenhout, 1795), Papilio Fusciolus (nur Weibchen, Fourcroy, 1785), Papilio Icarus (Esper, 1780), Lycaena Alexis (Herrich-Schäffer, 1844), Lycaena Alexius (Freyer, 1858 ?), Lycaena Al. var. Thersites (Gerhard, 1853).
{de} Hauhechel-Bläuling, Gemeiner Bläuling, Ikarus-Bläuling {en} Common Blue
{es} Dos puntos
{fr} Argus bleu, Azuré commun, Azuré de la Bugrane
{it} Icaro
{sk} Navadni modrin
{sv} Punktörneblåvinge
{la} Plebejus idas (Linnaeus, 1761)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Argyrognomon (Bergsträsser, 1779), Papilio Argyrocapelus, Argyroela, Argyrocopus, Argyrophylax, Argyrobius (Bergsträsser, 1779), Papilio Argus (Wiener Verzeichniss., 1776), Hesp. Amphion (Fabricius, 1793), Argus Vulgaris (Lamarck, 1835).
{de} Ginster-Bläuling, Ginster-Silberfleckbläuling {en} Idas Blue
{es} Niña esmaltada
{fr} Azuré du genêt, Idas, Argus sagitté, Moyen argus, Bleu nordique, Argus bleu-violet
{it} Idas
{sk} Ozkorobi mnogook
{sv} Föränderlig blåvinge
{la} Satyrium ilicis (Esper, 1779), Thecla ilicis (Esper, 1779), Nordmannia ilicis (Esper, 1779), Papiliio ilicis (Esper, 1779), Zhecla caudatula (Zeller,1847), Satyrium cilicica (Holtz, 1897), Thecla prinoptas (Zerny, 1932), Thecla syra (Pfeiffer, 1932), Fixenia ilicis
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Lynceus (Fabricius, 1787), Polyommatus Lynceus (Godart, 1823), Papilio Cerasi (Herbst, 1804), Thecla Bischoffii (Gerhard, 1853), Papilio Esculi (Hübner, 1818-1827). Weitere Synonyme werden angeführt bei Wikispecies (Stand 21.12.2017).
{de} Brauner Eichen-Zipfelfalter, Eichen-Zipfelfalter, Steineichenfalter
{en} Ilex Hairstreak
{es} Querquera serrana
{fr} Thècle de l'yeuse
{it} Satirio del leccio
{sk} Hrastov repkar
{sv} Järneksnabbvinge
{la} Iolana iolas (Ochsenheimer, 1816)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Iolas (Ochsenheimer, 1816), Papilio Iolaus (Hübner, 1818-1827)
{de} Blasenstrauch-Bläuling, Großer Blasenstrauch-Bläuling
{en} Iolas Blue
{es} Espantalobos
{fr} Azuré du baguenaudier, Argus du Baguenaudier, Argus géant
{it} Iolana
{sk} Veliki mehurkar
{sv} Iolasblåvinge
{la} Cupido minimus (Fuessli, 1775), alsus (Denis und Schiffermüller, 1775).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Alsus (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Pseudolus (Bergsträsser, 1779), Cupido Puer (Schrank, 1801), Papilio Minimus (Esper, 1778?), ? Papilio Minutus (Esper, 1800?).
{de} Zwerg-Bläuling, Winziger Bläuling {en} Little Blue, Small Blue
{es} Deunde oscuro
{fr} Argus frêle, Argus minime
{it} Cupido minore
{sk} Mali kupido
{sv} Liten blåvinge
{la} Phengaris nausithous (Bergsträsser, 1779), Maculinea nausithous (Bergsträsser, 1779), Glaucopsyche nausithous.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Arcas (Rottenburg, 1775), Papilio Nausithous (Bergsträsser, 1779), Papilio Erebus (Knoch, 1782).
{de} Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Dunkler Moorbläuling, Schwarzblauer Bläuling, Schwarzblauer Moorbläuling
{en} Dusky Large Blue
{es} Hormiguera oscura
{fr} Azuré des paluds
{sk} Temni mravljiščar
{sv} Mörk blodtoppblåvinge
{la} Plebejus optilete (Knoch, 1781), Vacciniina, Papilio, Agriades optilete (Knoch, 1781).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Optilete (Knoch, 1781), Papilio Nanus (Herbst, 1804).
{de} Hochmoor-Bläuling, Moorheiden-Bläuling, Violetter Silberfleck-Bläuling {en} Cranberry Blue, Yukon Blue
{es} Plebejus optilete
{fr} Azuré de la canneberge, Argus pervenche
{it} Albulina del mirtillo
{sk} Borovničeva mnogook
{sv} Violett blåvinge
{la} Plebejus orbitulus (De Prunner, 1798), Albulina orbitulus, Agriades orbitulus (De Prunner, 1798).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Atys (Hübner, 1798-1803), Papilio Pheretes (Hübner, 1805), Papilio Orbitulus (Prunner, 1798).
{de} Heller Alpen-Bläuling {en} Alpine Blue, Alpine Argus
{es} Plebejus orbitulus
{fr} Plebejus orbitulus, Azuré de la phaque
{it} Albulina dell' astralago
{sk} Gorska bledica
{sv} Fjällvickerblåvinge
{la} Scolitantides orion (Pallas, 1771).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Battus (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Telephii (Esper, 1779?), Papilio Argus (Scopoli, 1763), Papilio Hecateus (Drapier, 1819), Papilio Sedi (Fabricius, 1781).
{de} Fetthennen-Bläuling {en} Chequered Blue
{es} Banda anaranjada
{fr} Azuré des orpins
{it} Orione
{sk} Homuljičin krivček
{sv} Fetörtsblåvinge
{la} Cupido osiris (Meigen, 1829), sebrus (Boisduval, 1832) {de} Kleiner Alpen-Bläuling {en} Osiris Blue
{es} Duende mayor
{fr} Azuré de la chevrette, Azuré osiris
{it} Osiride
{sk} Modri kupido
{sv} Osirisblåvinge
{la} Lycaena phlaeas (Linnaeus 1761), Chrysophanus/Papilio/Polyommatus phlaeas (Linnaeus 1761), Papilio timeus (Cramer, 1777).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Virgaureae, w. (Scopoli, 1763)
{de} Kleiner Feuerfalter
{en} Small Copper, Common Copper, American Copper
{es} mariposa manto bicolor
{fr} Cuivré commun, Bronzé
{it} Fleade, Argo bronzeo
{sk} Mali cekinček
{sv} Liten guldvinge
{la} Leptotes pirithous (Linnaeus, 1767), Syntarucus pirithous, telicanus (Lang, 1789).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Telicanus (Hübner, 1798-1803), Papilio Boeticus (Esper, 1784).
{de} Kleiner Wanderbläuling, Langschwänziger Bläuling {en} Lang's Short-tailed Blue, Common Zebra Blue
{es} Gris Estriada
{fr} Azuré de la luzerne, Azuré de Lang
{it} Piritoo
{sk} Modri marogarček
{sv} Liten långsvansad blåvinge
{la} Satyrium pruni (Linnaeus, 1758), Papilio/ Thecla/ Nordmannia/ Strymonidia/ Fixsenia pruni (Linnaeus, 1758)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Prorsa (Hufnagel, 1766)
{de} Pflaumen-Zipfelfalter
{en} Black Hairstreak
{es} Endrinera
{fr} Thècle du prunier, Thècle du coudrier
{it} Satirio del prugnolo
{sk} Slivov repkar
{sv} Plommonsnabbvinge
{la} Favonius quercus (Linnaeus, 1758), Quercusia/ Papilio/ Polyommatus/ Thecla/ Zephyrus/ Neozephyrus quercus (Linnaeus, 1758)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Epeus (Sulzer, 1776)
{de} Blauer Eichen-Zipfelfalter
{en} Purple Hairstreak
{es} Nazarena
{fr} Thècle du chêne
{it} Tecla della quercia
{sk} Modri hrastar
{sv} Eksnabbvinge
{la} Phengaris rebeli (Hirschke,1904), Glaucopsyche rebeli, Maculinea rebeli (Hirschke,1904).
{de} Kreuzenzian-Ameisenbläuling, Enzianbläuling {en} Mountain Alcon Blue
{es} Phengaris rebeli
{fr} Azuré de la croisette, Argus bleu marine
{it} Maculinea di Rebel
{sk} Rebelov mravljiščar
{la} Callophrys rubi (Linnaeus, 1758), Papilio/Thecla/Polyommatus rubi, Papilio suaveola (Staudinger, 1881), Papilio caecus (Geoffroy, 1785)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Cœcus (Fourcroy, 1785).
{de} Grüner Zipfelfalter, Brombeerzipfelfalter {en} Green Hairstreak
{es} Cejialba
{fr} Thècle de la ronce, Argus vert
{sk} Zeleni robidar
{sv} Björnbärssnabbvinge
{la} Cyaniris semiargus (Rottenburg, 1775), acis (Denis und Schiffermüller, 1775)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Semiargus (Rottenburg, 1775), Papilio Acis (Wiener Verzeichniss, 1776), Papilio Argiolus (Esper, 1778), Papilio Cimon (Lewiu, 1795), Papilio Bizas, Bize, Argopoeus, Bizenus, Bizene, Damoetas, Argopoei (Bergsträsser, 1779), ? Papilio Frejus (De Prunner, 1798).
{de} Rotklee-Bläuling, Violetter Waldbläuling, Kleinpunktbläuling {en} Mazarine Blue
{es} Falsa limbada
{fr} Azuré des anthyllides, Demi-argus
{it} Semiargo
{sk} Modri grašičar
{sv} Ängsblåvinge
{la} Satyrium spini (Denis und Schiffermüller. 1775), Papilio/ Thecla/ Polyommatus /Nordmannia/ Strymonidia spini.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Lynceus (Esper, 1779?, Hübner, 1803-1818)
{de} Kreuzdorn-Zipfelfalter, Schlehen-Zipfelfalter
{en} Blue-spot Hairstreak
{es} Mancha azul
{fr} Thècle des nerpruns, Thècle de l'aubépine, Thécla du prunellier
{it} Satirio dello spincervino
{sv} Blåfläckad snabbvinge
{la} Phengaris teleius (Bergsträsser, 1779), Maculinea teleius, Glaucopsyche teleius, Papilio telegonus (Bergsträsser, 1779).
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Diomedes (Rottenburg, 1776), Papilio Arctophylax, Arctophonus (Bergsträsser, 1779), Papilio Argiades (Fabricius, 1787), Papilio Euphemus (Hübner, 1798-1803)
{de} Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Großer Moorbläuling
{en} Scarce Large Blue
{es} Limbada
{fr} Azuré de la sanguisorbe, Argus strié, Télégone
{it} Maculinea della sanguisorba
{sk} Strašničin mravljiščar
{sv} Blodtoppblåvinge
{la} Lycaena thersamon (Esper, 1784), Papilio/ Polyommatus/Thersamonia thersamon.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Xanthe (Hübner, 1798-1803)
{de} Südöstlicher Feuerfalter
{en} Lesser Fiery Copper
{es} Lycaena thersamon
{fr} Cuivré du genêt
{it} Tersamone
{sv} Blek guldvinge
{la} Polyommatus thersites (Cantener, 1835), Agrodiaetus thersites. {de} Esparsetten-Bläuling, Kleiner Esparsetten-Bläuling {en} Chapman's Blue
{es} Celda limpia
{fr} Azuré de l'esparcette, Azuré de Chapman, Argus bleu roi
{sk} Deteljin modrin
{sv} Esparsettblåvinge
{la} Lycaena tityrus (Poda, 1761), Heodes tityrus (Poda, 1761), Lycaena/ Chrysophanus dorilis (Hufnagel, 1766), Lycaena acrion (Pontoppidan, 1763), Lycaena dorilas (Rottemburg, 1775), Papilio circe (Schiffermüller, 1775), Papiliio xanthe (Schiffermüller, 1775), Papilio Phocas (Rottemburg, 1775), Lycaena hypoxanthe (Kirby, 1862), Palaeoloweia opisthochros (Verity, 1939), Lycaena arentifex (Bálint, 1990). {de} Brauner Feuerfalter, Schwefelvögelchen, Dunkler Feuerfalter
{en} Sooty Copper
{es} Manto oscuro
{fr} Cuivré fuligineux, Argus myope, Polyommate Xanthé
{it} Titiro
{sk} Temni cekinček
{sv} Dansk guldvinge
{la} Pseudophilotes vicrama (Moore, 1865), oder Pseudophilotes schiffermuelleri (Hemming, 1929) oder Pseudophilotes vicrama ssp. schiffermuelleri
{en} Eastern Baton Blue
{es} Pseudophilotes vicrama schiffermuelleri
{fr} Azuré de Schiffermüller
{it} Batone orientale
{sk} Šetrajev sleparček
{la} Lycaena virgaureae (Linnaeus, 1758), Papilio/Polyommatus/Chrysophanus/Heodes virgaureae {de} Dukatenfalter, Großer Feuerfalter, Dukaten-Feuerfalter
{en} Scarce Copper
{es} Manto de oro
{fr} Cuivré de la verge-d'or, Cuivré satiné, Argus satiné, Verge-d'or, Polyomate de la Verge-d'or
{it} Licena della Verge d'oro
{sk} Zlati cekinček
{sv} Vitfläckig guldvinge
{la} Satyrium w-album (Knoch, 1782),Papilio/ Thecla/ Polyommatus/ Fixenia/ Strymonidia/ Nordmannia w-album.
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Cerasi (Fabricius, 1787), Papilio W-latinum (Lang, 1789), Papilio Pruni (Lewiu, 1795)
{de} Ulmen-Zipfelfalter, Weißes W
{en} White-letter Hairstreak
{es} W-blanca
{fr} Thècle de l'orme, W blanc
{it} Satirio W bianca
{sk} Beločrti repkar
{sv} Almsnabbvinge
 
    Impressum