deutsch / english  
 
 
 
logo
Perlmuttfalter und Scheckenfalter im Vergleich
Baldia's Bestimmungshilfe für alle österreichischen
"Argynninae" (22) und "Melitaeinae" (15) *1
Home - Quellen und mehr - Impressum
logo
 
 

In schwarzer Schrift sind die Arten beschrieben, die man am ehesten antreffen würde. Permutt = weiß glänzend.
Perlmuttfalter (Argynninae)
       

Perlmuttfalter Oberseite
Sie ist bei allen sehr ähnlich und wird daher nur dann berücksichtigt, wenn sie zur Bestimmung beiträgt.
Argynnis paphia
Kaisermantel
(Argynnis paphia)
1... Streifenförmige Perlmutt-Spots,
2... Vorderflügel ocker,
fliegt ca. 20.5.-1.10.
österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Argynnis paphia f. valesina
Kaisermantel
(Argynnis paphia f. valesina)
eine seltene grünliche Weibchen-Form,
1... Streifenförmige Perlmutt-Spots,
2... Vorderflügel grünlich-ocker,,
fliegt ca. 20.5.-1.10. österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Argynnis pandora
Kardinal *2 (Argynnis pandora)
1... Streifenförmige Perlmutt-Spots,
2... Vorderflügel rot,
fliegt ca. 15.5.-1.7.
eher in Süd- und Ostösterreich,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
.
       
Speyeria aglaja
Großer Perlmuttfalter
(Speyeria aglaja)
Postdiskal KEINE Dots,
verstreute Perlmutt-Spots,
fliegt ca. 15.6.-15.8. österreichweit
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Fabriciana adippe adippe
Feuriger Perlmuttfalter
(Fabriciana adippe adippe)
1... Dots in der Postdiskalregion,
2... braune Adern,
3... basal KEIN schwarzgekerntes Auge,
4...Perlmutt-Spots auch am Rand,
fliegt ca. 20.5.-31.8. österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Fabriciana adippe f. cleodippe
Feuriger Perlmuttf. f. cleodippe
(Fabriciana adippe f. cleodippe)
1... Dots in der Postdiskalregion,
2... braune Adern,
3... basal KEIN schwarzgekerntes Auge,
4... am Rand KEINE Perlmutt-Spots,
fliegt ca. 20.5.-31.8. österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Fabriciana adippe f. cleodoxa
Feuriger Perlmuttf. f. cleodoxa
(Fabriciana adippe f. cleodoxa)
KEINE Perlmutt-Spots, sondern flächig gelb und wenig Muster,
fliegt ca. von 20.5.-31.8.
eventuell in Südösterreich,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
       
Fabriciana niobe
Mittlerer Perlmuttfalter
(Fabriciana niobe)
1... Dots in der Postdiskalregion,
2... schwarze Adern,
3... oft basal ein schwarzgekerntes Auge,
weiße Perlmutt-Spots,
fliegt ca. 20.5.-31.8. österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Fabriciana niobe f. eris
Mittlerer Perlmuttfalter f. eris
(Fabriciana niobe f. eris)
Dots in der Postdiskalregion,
schwarze Adern,
oft basal ein schwarzgekerntes Auge,
keine weißen Perlmutt-Spots sondern gelbliche,
fliegt ca. 20.5.-31.8. österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Boloria euphrosyne
Früher Perlmuttfalter oder Silberfleck-Perlmuttfalter
(Boloria euphrosyne)
1... Basal und mittig je EIN einzelner deutlicher Perlmutt-Spot,
2... Permutt-Spot-Reihe am Rand,
3... basal oft ein kleiner schwarzer Dot,
4... schwarze Häkchen am Rand verschwommen,
5...auf der Oberseite am Rand schwarz gefüllte Dreiecke (!),
fliegt ca. 15.4.-15.9. österreichweit
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Boloria selene
Braunfleckiger Perlmuttfalter *2 (Boloria selene)
1... Basal mehrere deutlich abgegrenzte Dots und mittig ein Permutt-Spot, der sich von der restlichen Reihe kaum abhebt,
2... Permutt-Spot-Reihe am Rand,
3... mittig ein starker schwarzer Dot,
4... klare schwarze Häkchen am Rand,
5... auf der Oberseite am Rand schwarze Häkchen,
fliegt ca. 1.5.-10.9. in Feuchtgebieten österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
       
Boloria dia
Magerrasen-Perlmuttfalter
(Boloria dia)
1...mittig verteilte Perlmutt-Spots,
2...kleine Perlmutt-Spots am Rand,
3...eckige Flügelspitze,
4...oft lila besprüht,
fliegt ca. 20.4.-15.9. österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Brenthis daphne
Brombeer-Perlmuttfalter
(Brenthis daphne)
1... KEINE weißen Perlmutt-Spots sondern gelbe,
2 ... Mittelspot fast braun,
3 ... deutlich lila besprüht,
fliegt ca. 15.5.-15.8.
weniger in Westösterreich,
Raupennahrung Brombeeren oder Himbeeren (Rubus).
Brenthis ino
Mädesüß-Perlmuttfalter
(Brenthis ino)
1... KEINE weißen Perlmutt-Spots sondern helle,
2 ... Mittelspot gelb,
3 ... schwach lila besprüht,
fliegt ca. 1.6.-15.8. österreichweit,
Raupennahrung Mädesüß (Filipendula) oder Brombeeren (Rubus) u. a.
Issoria lathonia
Kleiner Perlmuttfalter
(Issoria lathonia)
Kleiner Falter mit auffallenden verteilten Perlmutt-Spots,
leicht eckige Flügelform,
fliegt ca. 15.3.-31.10. österreichweit,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola).
Brenthis hecate
Saumfleck-Perlmuttfalter *3
(Brenthis hecate)
in der Postdiskalregion ZWEI Reihen schwarze Dots auch auf der Oberseite,
fliegt ca. 20.5.- 10.8.
im warmen Ostösterreich,
Raupennahrung Echtes Mädesüß (Filipendula ulmaria).
Boloria eunomia
Randring-Perlmuttfalter

(Boloria eunomia)
Postdiskal klare kreisförmige Dots mit hellem Kern,
reihenförmige blassgelbe Spots,
blass gelbe Grundfarbe,
fliegt ca. 20.5.-10.7.
in Moorgebieten ab ca. 300m - 1500m, nicht in Ostösterreich,
Raupennahrung Schlangen-Knöterich (Bistorta offficinalis) oder Veilchen (Viola).
.(Boloria titania ssp. cypris
Natterwurz-Perlmuttfalter *2
(Boloria titania ssp. cypris)
1... sehr lange, schwarze Zacken oder gefüllte Dreiecke am Rand charakteristisch (auch am Vorderflügel),
2... KEINE weißen Perlmutt-Spots, sondern gelbliche unregelmäßige,
3... lila besprüht,
fliegt ca. 15.6.-1.9.
in Moorgebieten ab ca. 500m in den Alpen,
Raupennahrung Schlangen-Knöterich (Bistorta offficinalis) oder Veilchen (Viola).
Boloria thore
Alpen- oder Bergwald-Perlmuttfalter *3 (Boloria thore),
eher dunkler Hinterflügel,
1... diskal durchgehend gelbe Spotreihe,
2... wenig weiße Perlmutt-Spots, die manchmal teils lila sind,
3... Randspots manchmal lila,
4... Oberseite sehr dunkel,
fliegt ca. 15.6.-10.8.
in feucht-kühlen Waldlichtungen ab ca. 700m in den Alpen,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola), besonders Viola biflora.
Boloria aquilonaris
Hochmoor-Perlmuttfalter
(Boloria aquilonaris)

flächig rotbraune, kontrastreiche Grundfarbe, oft lila besprüht,

1... mittig ein länglicher weißer Perlmutt-Spots,
2... auf Unterseite Vorderflügel dicke schwarze Spots,
3... kleiner gelber Randspot,
4... kräftige Randmonde,
5... auf Oberseite Vorderflügel dicke schwarze Spots,
fliegt ca. 15.6.-31.8. ab ca. 700 m
auf Sumpfwiesen und (Hoch-) Mooren in West- und Nordösterreich,
Raupennahrung die Gewöhnliche Moosbeere (Vaccinium oxycoccos).
Boloria pales
Hochalpen- oder Alpenmatten-Perlmuttfalter *2 (Boloria pales)

rotbraune, etwas verwaschene Grundfarbe mit gelben Stellen, manchmal lila besprüht,
1... mittig ein länglicher heller Spot,
2... auf Unterseite Vorderflügel wenig zarte Spots,
3... langer heller Randspot,
4... unklare Randmonde,
5... auf Oberseite Vorderflügel dicke schwarze Spots,

fliegt ca. 20.6.-10.9. ab ca. 1200m
auf Bergwiesen in den Alpen Westösterreichs,
Raupennahrung Langsporn-Veilchen (Viola calcarata).
Boloria napaea
Ähnlicher Hochalpen Perlmuttfalter *2 - Männchen
(Boloria napaea)
rotbraune, gebleichte Grundfarbe mit gelben Stellen, basal oft grünlich, manchmal lila besprüht,
1... mittig ein länglicher heller Spot,
2... auf Unterseite Vorderflügel wenig zarte Spots,
3... langer heller Randspot,
4... unklare Randmonde,
5... auf Oberseite Vorderflügel schwarze Striche,

fliegt ca. 20.6.-31.8. ab ca. 1200m
auf Bergwiesen in den Alpen Westösterreichs,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola) u.a.
Boloria napaea
Ähnlicher Hochalpen Perlmuttfalter *2 - Weibchen
(Boloria napaea)
braune, gebleichte Grundfarbe mit gelben Stellen, oft grünlich,. manchmal lila besprüht,
1... mittig ein länglicher heller Spot,
2... auf Unterseite Vorderflügel wenig zarte Spots,
3... langer heller Randspot,
4... unklare Randmonde,
5... Oberseite auffallend dunkel und oft violett besprüht,

fliegt ca. 20.6.-31.8. ab ca. 1200m
auf Bergwiesen in den Alpen Westösterreichs,
Raupennahrung Veilchen-Arten (Viola) u.a.
       
Scheckenfalter (Melitaeinae) *1
       
schecki/didyma-
Roter Scheckenfalter

(Melitaea didyma)
1... basal schwarze Dots,
2... eher zusammenhängende orange Bänder,
3... einzelne dunkle Striche über dem Postdiskal-Band,
4... runde dunkle Randdots,
5... Oberseite: eher lose dunkle Randdots,
6... Oberseite manch Weibchen,
fliegt ca. 10.4.-15.9. österreichweit,
Raupennahrung Leinkräuter- (Linaria-), Löwenmäulchen- (Antirrhinum-), Wegerich- (Plantago-) Arten, u. a.
schecki/trivia-
Bräunlicher Scheckenfalter
(Melitaea trivia)
1... basal schwarze Dots,
2... unterbrochene, unregelmäßige orange Bänder,
3... eher ganze dunkle Girlande über dem Postdiskal-Band,
4... dreieckige dunkle Randdots,
5... Oberseite: dunkle Girlande formt orange Randspots,
fliegt ca. 10.4.-31.8. im warmen Süd- und Ostösterreich,
Raupennahrung Königskerzen-Arten (Verbascum).
schecki/phoebe-
Flockenblumen-Scheckenfalter
(Melitaea phoebe)
1... basal schwarze Dots,
2... runde, orange, freistehende Dots in gelber Binde(postdiskal),
3... Oberseite,
fliegt ca. 10.4.-10.9. österreichweit,
Raupennahrung Flockenblumen- (Centaurea-), Kratzdisteln- (Cirsium-), Ringdistel- (Carduus-), Wegerich- (Plantago-) Arten.
schecki/cinxia-
Wegerich-Scheckenfalter
(Melitaea cinxia)
1... basal schwarze Dots,
2... dunkle Dots postdiskal,
3... Oberseite Hinterflügel dunkle Dots postdiskal,
fliegt ca. 20.4.-20.7. österreichweit,
Raupennahrung Wegerich- (Plantago-) Arten.
       
schecki/athalia-
Wachtelweizen Scheckenfalter
(Melitaea athalia)
Häufigster Scheckenfalter,
M. athalia, aurelia und britomartis sind kaum unterscheidbar!
Alle Hinterflügel-Spots kräftig umrandet,
1... auch basal umrandete Spots,
2... Randstreifen hell wie Randspots,
3... dunkle Palpenhaare an der Spitze,
4... anal ein einfärbiger Spot mit wenig Trennlinie*4,
5... Oberseite
fliegt ca. 1.5.-15.9. österreichweit, sehr verbreitet,
Raupennahrung Spitz-Wegerich (Plantago lanceolata), Gewöhnl. Wachtelweizen (Melampyrum pratense), u.a.
schecki/aurelia-
Ehrenpreis-Scheckenfalter
(Melitaea aurelia)
M. athalia, aurelia und britomartis sind kaum unterscheidbar!
Alle Hinterflügel-Spots kräftig umrandet,
1... auch basal umrandete Spots,
2... Randstreifen etwas dunkler als Randspots,
3... Weibchen rote, Männchen schwarz-rote Palpenspitze,
4... anal ein einfärbiger Spot mit wenig Trennlinie*4,
5... Oberseite
fliegt ca. 1.6.-31.7. österreichweit,
Raupennahrung Spitz-Wegerich (Plantago lanceolata).
schecki/britomartis-
Östlicher Scheckenfalter*5
(Melitaea britomartis)
M. athalia, aurelia und britomartis sind kaum unterscheidbar!
Alle Hinterflügel-Spots kräftig umrandet,
1... auch basal umrandete Spots,
2... Randstreifen dunkler als Randspots,
3... dunkle Palpenhaare an der Spitze,
4... anal zwei verschiedenfärbige Spots mit durchgehender Trennlinie*4,
5... Oberseite
fliegt ca. 20.5.-10.8. eher in Ostösterreich,
Raupennahrung Spitz-Wegerich (Plantago lanceolata), Großer Ehrenpreis (Veronica teucrium), Kleiner Klappertopf (Rhinanthus minor).
schecki/diamina-
Baldrian-Scheckenfalter
(Melitaea diamina)
Alle Hinterflügel-Spots kräftig umrandet,
1... auch basal umrandete Spots,
2... Randstreifen deutlich ocker,
3... orange-gelbe postdiskal-Spots mit dunklem Kern,
4... Oberseite Hinterflügel sehr dunkel gezeichnet,
fliegt ca. 1.5.-31.7. österreichweit an feuchten Stellen,
Raupennahrung Baldrian- (Valeriana-) Arten.
       
schecki/aurinia-
Goldener Scheckenfalter
(Euphyodryas aurinia)
1... basal umrandete Spots,
2... gelbe Dots mit dunklem Kern in der orangen Postdiskalbinde,
3... Oberseite Hinterflügel dunkle Spots postdiskal, sonst ganze Oberseite scheckig mit gelben und orangen Spots,
fliegt ca. 10.4.-20.7. österreichweit, bzw. die blassegelbe Variante des Alpen-Scheckenfalters (Euphydryas aurinia var. debilis) fliegt ca. 20.6.-31.8. nur in den Alpen,
Raupennahrung Gewöhnlicher Teufelsabbiss (Succisa pratensis), Skabiosen- (Scabiosa-) Arten, u.a.
schecki/maturna-
Eschen-Scheckenfalter oder Maivogel *2
(Euphydryas maturna)
1... basal umrandete Spots,
2... zusammenhängende orange Binden ohne dunkle Dots,
3... Oberseite mit oranger Randbinde und sonst scheckig mit hellen, gelben, orangen Spots,
fliegt ca. 20.5.-10.7. in Nord-, Süd-, Ostösterreich,
Raupennahrung Esche (Fraxinus excelsior), Wegerich- (Plantago-) Arten, u.a.
schecki/intermedia-
Geißblatt-Scheckenfalter oder Alpen-Maivogel *6
(Euphydryas intermedia)
1... basal umrandete Spots,
2... zusammenhängende orange Binden ohne dunkle Dots,
3... die dunkle Linie in der hellen Binde (diskal) ist oft unterbrochen,
4... gleichmäßige helle Randspots,
5... Oberseite mit oranger Randbinde und sonst scheckig mit hellen, gelben, orangen Spots*7,
fliegt ca. 20.6.-10.8. ab etwa 1000m in den Alpen Südösterreichs,
Raupennahrung Blaue Heckenkirsche (Lonicera caerulea).
schecki/cynthia-
Veilchen-Scheckenfalter *2
(Euphydryas cynthia)
1... basal umrandete Spots,
2... zusammenhängende orange Binden ohne dunkle Dots,
3... Weibchen hat diskal keine Linie in heller Binde,
4... Männchen ist auf der Oberseite basal und diskal weiß,
5... Oberseite Weibchen,
fliegt ca. 20.6.-10.8. ab etwa 900m in den Alpen West- und Südösterreichs,
Raupennahrung Alpen-Wegerich (Plantago alpina), Langsporn-Veilchen (Viola calcarata).
       
schecki/asteria-
Kleiner Scheckenfalter oder Ostalpiner Scheckenfalter *3
(Melitaea asteria)
ähnlich dem Wachtelweizen-Scheckenfalter, aber viel kleiner,
alle Hinterflügel-Spots kräftig umrandet,
1... auch basal umrandete Spots,
2... nur EINE Randlinie,
3... Oberseite grau besprüht,
fliegt ca. a 1.7.-31.8. ab etwa 2000m in den Alpen Westösterreichs,
Raupennahrung Alpen-Wegerich (Plantago alpina).
schecki/varia-
Bündner Scheckenfalter oder Westalpiner Scheckenfalter *8
(Melitaea varia)
ähnlich dem Wachtelweizen-Scheckenfalter,
alle Hinterflügel-Spots kräftig umrandet,
1... auch basal umrandete Spots,
2... weiß leuchtende Mittelbinde (Unterschied zu Wachtelweizen-Scheckenfalter),
3... Oberseite Vorderflügel: Postdiskal-Linie schwach,
fliegt ca. 20.6.-31.8. ab etwa 1200m in den Alpen Westösterreichs,
Raupennahrung Alpen-Wegerich (Plantago alpina), Enzian- (Gentiana-) Arten.
   
 

1... Die Scheckenfalter, die Melitaeinae, sind eine Unterfamilie der Fleckenfalter, und umfassen die Gattungen Melitaea, Mellicta, Hypodryas und Euphydryas.
2... Aquarell von Jacob Hübner, 1805.
3... Aquarell von A. Spuler, 1910
4... Unterscheidungsmerkmal von Thomas Netter und Jürgen Hensle auf http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Melitaea_Britomartis vom 14.3.2021.
5... Symbolbild
6... retouschierter maturna, Unterseite Aquarell von A. Spuler, 1910.
7... Oberseite Aquarell von Ménétriés, 1859.
8... Aquarell von R. Meyer-Dür, 1851.

Eine wissenschaftlich eindeutige Zuordnung zu einer bestimmten Art ist durch Studium der äußeren Merkmale über Fotos nicht möglich. Diese Bestimmungshilfe wurde erstellt am 17.3. 2021.

 
Home - Quellen und mehr - Impressum
copyright
 

 

Anhang
Weitere Namen der Perlmuttfalter (Argynninae) {de} Perlmuttfalter, "Veilchenfalter"
{la} Fabriciana adippe (Denis und Schiffermüller, 1775), Argynnis adippe (Denis und Schiffermüller, 1775), Argynnis cydippe (Linnaeus, 1761)
{la} Fabriciana adippe (Denis und Schiffermüller, 1775) forma cleodippe (Staudinger)
{la} Fabriciana adippe (Denis und Schiffermüller, 1775) forma cleodoxa (Ochsenheimer)
{de} Feuriger Perlmuttfalter, Märzveilchenfalter, Hundsveilchen-Perlmuttfalter
{en} High Brown Fritillary
{es} Adipe
{fr} Moyen Nacré
{it} Adippe
{sk} Pisani bisernik
{sv} Allmän pärlemorfjäril
{la} Speyeria aglaja (Linnaeus 1758), Argynnis aglaja (Linnaeus 1758), Argynnis charlotta (Haworth, 1802), Mesoacidalia aglaja (Linnaeus, 1758) {de} Großer Perlmuttfalter
{en} Dark Green Fritillary
{es} Lunares de plata
{fr} Grand Nacré
{it} Aglaia
{sk} Beščeči bisernik
{sv} Stor pärlemorfjäril
{la} Boloria aquilonaris (Stichel, 1908), Argynnis arsilache (Esper), Boloria arsilache (Knoch, 1781) {de} Hochmoor-Perlmuttfalter
{en} Cranberry Frittilary
{fr} Nacré de la canneberge
{sv} Allmän gulfläckig pärlemorfjäril
{la} Brenthis daphne (Denis und Schiffermüller, 1775) {de} Brombeer-Perlmuttfalter
{en} Marbled Fritillary
{es} Laurel
{fr} Nacré de la ronce
{it} Dafne
{sk} Robidov livadar
{sv} Stor älggräsfjäril
{la} Boloria dia (Linnaeus, 1767), Clossiana dia (Linnaeus, 1767) {de} Magerrasen-Perlmuttfalter, Hainveilchen-Perlmuttfalter, Kleiner Magerrasen-Perlmuttfalter
{en} Weaver's Fritillary
{es} Perlada violeta
{fr} Petit Violette
{it} Dia
{sk} Mali tratar
{sv} Violett pärlemorfjäril
{la} Boloria eunomia (Esper, 1799), Proclossiana eunomia (Esper, 1799), Proclossiana aphrape (Hübner, 1799/80) {de} Randring-Perlmuttfalter
{en} Bog Fritillary
{es} Perlada de los pantanos
{fr} Nacré de la bistorte
{it} Eunomia
{sv} Svartringlad pärlemorfjäril
{la} Boloria euphrosyne (Linnaeaus, 1758), Clossiana euphrosyne (Linnaeus, 1758) {de} Früher Perlmuttfalter, Silberfleck-Perlmuttfalter, Veilchen-Perlmuttfalter
{en} Pearl-bordered Fritillary
{es} Perlada rojiza
{fr} Grand Collier argenté
{it} Eufrosine
{sk} Pomladni tratar
{sv} Prydlig pärlemorfjäril
{la} Brenthis hecate (Denis und Schiffermüller, 1775) {de} Saumfleck-Perlmuttfalter
{en} Twin-spot Fritillary
{es} Hechicera
{fr} Nacré de la filipendule
{it} Ecate
{sk} Dvopiki livadar
{sv} Tvillingfläckad pärlemorfjäril
{la} Brenthis ino (Rottemburg, 1775), Argynnis ino (Rottemburg, 1775) {de} Mädesüß-Perlmuttfalter, Violetter Perlmuttfalter
{en} Lesser Marbled Fritillary
{es} Laurel menor
{fr} Nacré de la sanguisorbe, Grande Violette
{it} Ino
{sk} Močvirski livadar
{sv} Älggräsfjäril
{la} Issoria lathonia (Linnaeus, 1758) {de} Kleiner Perlmuttfalter, Silbriger Perlmuttfalter
{en} Queen of Spain Fritillary
{es}Sofía
{fr} Petit Nacré
{it} Latonia
{sk} Pisana lesketavka
{sv} Storfläckig pärlemorfjäril
{la} Boloria napaea (Hoffmannsegg, 1804) {de} Ähnlicher Hochalpen Perlmuttfalter, Großer Hochalpen-Perlmuttfalter
{en} Mountain Fritillary
{es} Perlada de montaña
{fr} Nacré des renouèes
{it} Napea
{sv} Nordisk gulfläckig pärlemorfjäril
{la} Fabriciana niobe (Linnaeus 1758), Argynnis niobe (Linnaeus 1758)
{la} Fabriciana niobe (Linnaeus 1758) forma eris (Meigen, 1829)
{de} Mittlerer Perlmuttfalter
{en} Niobe Fritillary
{fr} Chiffre
{it} Niobe
{sk} Temni bisernik
{sv} Bastardpärlemorfjäril
{la} Boloria pales (Denis und Schiffermüller, 1775) {de} Hochalpen-Perlmuttfalter, Alpenmatten-Perlmuttfalter {en} Shepherd's Frittilary
{es} Perlada alpina
{fr} Nacré subalpin
{it} Pale
{sk} Gorski tratar
{sv} Sydlig gulfläckig pärlemorfjäril
{la} Argynnis pandora (Denis und Schiffermüller, 1775), maja (Cramer, 1776) {de} Kardinal, Pandora-Falter, Grünlichgelber Perlmuttfalter {en} Cardinal Fritillary
{es} Pandora
{fr} Cardinal
{it} Pandora
{sk} Razkošni bisernik
{sv} Kardinal
{la} Argynnis paphia (Linnaeus, 1758)
{la} Argynnis paphia (Linnaeus, 1758) forma valesina (Esper)
{de} Kaisermantel
{en} Silver-washed Fritillary
{es} Nascarada
{fr} Tabac d'Espagne
{it} Tabacco di Spagna
{sk} Gospica
{sv} Silverstreckad pärlemorfjäril
{la} Boloria selene (Denis und Schiffermüller, 1775), Clossiana selene (Denis und Schiffermüller, 1775) {de} Braunfleckiger Perlmuttfalter, Sumpfwiesen-Perlmuttfalter {en} Small Pearl-bordered Fritillary
{es} Perlada castaña
{fr} Petit Collier argenté
{it} Selene
{sk} Srebrni tratar
{sv} Brunfläckig pärlemorfjäril
{la} Boloria thore (Hübner, 1803), Clossiana thore (Hübner, 1803) {de} Alpen- Perlmuttfalter, Bergwald-Perlmuttfalter {en} Thor's Fritillary
{fr} Nacré noirâtre
{it} Frittilaria di Thor
{sk} Temni tratar
{sv} Gråkantad pärlemorfjäril
{la} Boloria titania (Esper, 1793) ssp. cypris (Meigen, 1828), Clossiana titania (Esper, 1793), Clossiana amathusia (Esper, 1784) {de} Natterwurz-Perlmuttfalter, Alpenmoor-Perlmuttfalter
{en} Titania's Fritillary
{fr} Nacré porphyrin, Alezan
{it} Titania
{sk} Planinski tratar
{sv} Amathusias pärlemorfjäril
 
Weitere Namen der Scheckenfalter (Melitaeinae) {de} Scheckenfalter, Fleckenfalter
{la} Melitaea asteria (Freyer, 1828), Melicta asteria (Freyer, 1828) {de} Kleiner Scheckenfalter, Ostalpiner Scheckenfalter, Zwerg-Scheckenfalter {en} Little Fritillary
{it} Asteria
{sv} Dvärgnätfjäril
{la} Melitaea athalia (Rottemburg, 1775), Papilio / Melicta athalia (Rottemburg, 1775), Mellicta neglecta (Pfau, 1945), Papilio poedotrophos (Bergsträsser, 1780), Papilio leucippe (Schneider, 1789), Papilio fulla (Quensel, 1791), Papilio hertha (Quensel, 1791) {de} Wachtelweizen-Scheckenfalter, Gemeiner Scheckenfalter, Mittelwegerichfalter {en} Heath Fritillary
{es} Atalia
{fr} Mélitée du mélampyre
{it} Atalia
{sk} Navadni pisanček
{sv} Grobladsnätfjäril
{la} Melitaea aurelia (Nickerl 1850), Mellicta / Papilio parthenie (Brockhausen 1788) {de} Ehrenpreis-Scheckenfalter, Nickerl's Scheckenfalter {en} Nickerl's Fritillary
{fr} Mélitée des digitales
{it} Aurelia
{sk} Jetičnikov pisanček
{sv} Liten nätfjäril
{la} Euphydryas aurinia (Rottemburg, 1775), Papilio / Eurodryas aurinia (Rottemburg, 1775) {de} Goldener Scheckenfalter, Skabiosen-Scheckenfalter, Abbiss-Scheckenfalter {en} Marsh Fritillary
{fr} Damier de la succise
{it} Aurina
{sk} Travniški postavnež
{sv} Ärenprisnätfjäril
{la} Euphydryas aurinia (Rottemburg, 1775) var. debilis (Oberthür, 1909), Eurodryas aurinia (Rottemburg, 1775) var. debilis (Oberthür, 1909), Papilio artemis (Denis und Schiffermüller, 1775), Papilio maturna (Esper, 1777), Papilio lye (Bergsträsser, 1780), Papilio koloswarensis (Piller und Mitterpacher, 1783), Papilio matutina (Thunberg, 1791), Papilio merope (De Prunner, 1798) {de} Alpen-Scheckenfalter, Skabiosen-Scheckenfalter Gebirgsform {en} Marsh Fritillary var. debilis
{fr} Damier de la succise var. debilis
{it} Aurina var. debilis
{sk} Travniški postavnež var. debilis
{sv} Alpin ärenprisnätfjäril
{la} Melitaea britomartis (Assmann, 1847), Mellicta britomartis (Assmann, 1847), Melitaea parthenope (Ménétriés, 1857), Melitaea segusiana (Rocci, 1932) {de} Östlicher Scheckenfalter {en} Assmann's Fritillary
{it} Melitea di Assmann
{sk} Temni pisanček
{sv} Veronikanätfjäril
{la} Melitaea cinxia (Linnaeus 1758), Papilio pilosellae (Rottemburg,1775), Papilio delia (Denis und Schiffermüller, 1775), Papilio abacus (Retzius) {de} Wegerich-Scheckenfalter, Gemeiner Scheckenfalter {en} Glanville Fritillary
{es} Doncella punteada
{fr} Mélitée du plantain
{it} Cinzia
{sk} Pikasti postavnež
{sv} Hökblomsternätfjäril
{la} Euphydryas cynthia (Denis und Schiffermüller, 1775), Papilio / Hypodryas cynthia (Denis und Schiffermüller, 1775); Papilio trivia (Esper, 1781), Papilio mysia (Hübner,1799), Papilio maturna (Hübner, 1805) {de} Veilchen-Scheckenfalter, Alpen-Scheckenfalter {en} Cynthia's Fritillary
{fr} Damier de l'alchémille
{it} Eufidriade di Cinzia
{sv} Cynthias nätfjäril
{la} Melitaea diamina (Lang, 1789), Papilio / Mellicta diamina (Lang, 1789), Papilio / Mellicta dictynna (Esper, 1779) {de} Baldrian-Scheckenfalter, Silber-Scheckenfalter {en} False Heath Fritillary
{es} Doncella oscura
{fr} Damier noir
{it} Melitea di Lang
{sk} Močvirski pisanček
{sv} Kovetenätfjäril
{la} Melitaea didyma (Esper, 1779), Papilio didyma (Esper, 1778), Papilio cytheris (Mueschen, 1781), Papilio athulia (Fabricius, 1787) {de} Roter Scheckenfalter, Feuriger Scheckenfalter {en} Spotted Fritillary
{es} Doncella tímida
{fr} Mélitée orangée
{it} Didima
{sk} Rdeči pisanček
{sv} Fläckig nätfjäril
{la} Euphydryas intermedia (Ménétriés, 1859), Melitaea intermedia (Ménétriés, 1859), Euphydryas / Hypodryas intermedia wolfensbergeri (Frey, 1880) {de} Geißblatt-Scheckenfalter, Alpen-Maivogel {en} Asian Fritillary
{fr} Damier du chévrefeuille
{it} Eufidriade intermedia
{sk} Ruševni postavnež
{sv} Asiatisk nätfjäril
{la} Euphydryas maturna (Linnaeus, 1758), Papilio / Hypodryas maturna (Linnaeus, 1758), Papilio cynthia (Esper, 1778), Papilio agrotera (Bergsträsser, 1780) {de} Eschen-Scheckenfalter, Maivogel, Kleiner Maivogel {en} Scarce Fritillary
{fr} Damier du frêne
{it} Maturna
{sk} Gozdni postavnež
{sv} Boknätfjäril
{la} Melitaea phoebe (Denis und Schiffermüller, 1775), Papilio phoebe (Denis und Schiffermüller, 1775), Papilio tremulae (Piller und Mitterbacher, 1783) {de} Flockenblumen-Scheckenfalter, Großer Scheckenfalter {en} Knapweed Fritillary
{es} Doncella modesta
{fr} Grand Damier, Mélité des centaurées
{it} Febe
{sk} Veliki postavnež
{sv} Klintnätfjäril
{la} Melitaea trivia (Denis und Schiffermüller, 1775), Papilio trivia (Denis und Schiffermüller, 1775), Melitaea / Papilio fascelis (Esper, 1784), Papilio trivia ((Denis und Schiffermüller, 1775), Papilio phoebe (Esper, 1782) {de} Bräunlicher Scheckenfalter {en} Lesser Spotted Fritillary
{it} Melitea di Diana
{sk} Lučnikov pisanček
{sv} Liten fläckig nätfjäril
{la} Melitaea varia (Meyer-Dür, 1851), Mellicta varia (Meyer-Dür, 1851) {de} Bündner Scheckenfalter, Westalpiner Scheckenfalter {en} Grisons Fritillary
{fr} Mélitée de la gentiane
{it} Melitea variabile
{sv} Alpnätfjäril
Home - Quellen und mehr - Impressum