deutsch / english
       
 
   
 
 
logo
Österreichs Bläulinge
Baldia's Online-Bestimmungshilfe für 54 Lycaenidae
Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
logo
       
 

Welche Beobachtungen haben Sie gemacht? Wählen Sie ein Merkmal!
Die passenden Falter werden Ihnen durch verbleibende m (Männchen) und w (Weibchen) angezeigt.
Die Bläulinge:
mw agestis, Kl. Sonnenröschen-Bläuling Aricia agestis
mw alcetas, Südlicher Kurzschwänziger Bl. Cupido alcetas
mw alcon/rebeli, Lungenenzian-Ameisenbl. Phengaris alcon
mw alexis, Himmelblauer Steinklee-Bl. Glaucopsyche alexis
mw amandus, Vogelwicken-Bl. Polyommatus amandus
mw argiades, Kurzschwänziger Bl. Cupido argiades
mw argiolus, Faulbaum-Bl. Celastrina argiolus
mw argus, Argus, Geißklee-Bl. Plebejus argus
mw argyrognomon, Kronwicken-Bl. Plebejus aryrognomon
mw arion, Thymian-Ameisen-Bl. Phengaris arion
mw artaxerxes, Großer Sonnenröschen-Bl. Aricia artaxerxes
mw baton / vicrama, Quendel-Bl. Pseudophilotes baton/vicrama
mw bellargus, Himmelblauer Bl. Polyommatus bellargus
mw boeticus, Gr. Wanderbl. Lampides boeticus
mw coridon, Silbergrüner Bl. Polyommatus daphnis
mw damon, Großer Esparsettenbl. Polyommatus damon
mw daphnis, Zahnflügel-Bläuling Polyommatus daphnis
mw decolorata, Östl. Kurzschwänziger Bl. Cupido decoloratus
mw dorylas, Wundklee-Bl. Polyommatus dorylas
mw eros, Eros-Bl. Polyommatus eros
mw escheri, Escher-Bl. Polyommatus escheri
mw eumedon, Storchschnabel-Bl. Aricia eumedon
mw glandon, Dunkler Alpenbl. Argiades glandon
mw icarus, mit f. icarinus, Hauhechel-Bl. Polyommatus icarus
mw idas, Ginster-Bl. Plebejus idas
mw iolas, Blasenstrauch-Bl. Iolana iolas
mw minimus, Zwergbl. Cupido minimus
mw nausithous, Du. Wiesenkn.-Ameisenbl. Phengaris nausithous
mw optilete, Hochmoorbl. Plebejus optilete
mw orbitulus, Heller Alpenbl. Plebejus orbitulus
mw orion, Fetthennen-Bl. Scolitantides orion
mw osiris, Kleiner Alpenbl. Cupido osiris
mw pirithous, Kleiner Wanderbl. Leptotes pirithous
mw semiargus, Rotklee-Bläul. Cyaniris semiargus
mw teleius, Heller Wiesenknopf-Ameisenbl. Phengaris teleius
mw thersites, Kleiner Esparsettenbl. Polyommatus thersites
------------------------------------------
mw alciphron, Violetter Feuerfalter Lycaena alciphron
mw dispar, Großer Feuerfalter Lycaena dispar
mw helle, Blauschillernder Feuerfalter Lycaena helle
mw hippothoe, Lilagold-Feuerfalter Lycaena hippothoe
mw phlaeas, Kleiner Feuerfalter Lycaena phlaeas
mw thersamon, Südöstlicher Feuerfalter Lycaena thersamon
mw tityrus, Brauner Feuerfalter Lycaena tityrus
mw virgaureae, Dukatenfalter Lycaena virgaureae

------------------------------------------
mw acaciae, Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae
mw betulae, Nierenfleck-Zipfelfalter Thecla betulae
mw ilicis, Brauner Eichen-Zipfelfalter Satyrium ilicis
mw pruni, Pflaumen-Zipfelfalter Satyrium pruni
mw quercus, Blauer Eichen-Zipfelfalter Favonius quercus
mw rubi, Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi
mw spini, Kreuzdorn-Zipfelfalter Satyrium spini
mw w-album, Ulmen-Zipfelfalter Satyrium w-album

oder
unbekannt
unbekannt
unbekannt

unbekannt
Unterseite Hinterflügel: Kommt die Farbe Orange vor? info
unbekannt
Unterseite Hinterflügel: Gibt es einen weißen Pinselwisch? info
unbekannt
Unterseite Vorderflügel: Gibt es einen oder mehrere Basaldots? info
unbekannt
Unterseite Vorderflügel: Ist die Mitte orange? info
unbekannt
Oberseite: Kommt die Farbe Orange vor? info
unbekannt
Oberseite: Gibt es einen auffallend breiten dunklen Rand? info
unbekannt
Oberseite Vorderflügel: Gibt es mehrere dunkle Flecken in der Mitte? info
unbekannt
info

(eventuell stark violett besprüht) unbekannt
info (vages Merkmal)
m

Baldia's zusätzliche Unterscheidungshilfen:
Merkmale der Lycaenidae : für alle grundsätzlichen Merkmale;
Baldia's Farblos-Gruppe: für Bläulinge, denen auf der Unterseite das Orange, die Silberflecken, der Pinselwisch, die Basaldots und das Schwänzchen fehlen, also für "alexis - argiolus - minimus - semiargus - alcon/rebeli - iolas - osiris - daphnis m. - nausithous - teleius - orbitulus";
Baldia's Thersites-Gruppe:
für Bläulinge, die auf der Unterseite Orange und einen Pinselwisch haben, aber denen die Basaldots fehlen, also für "thersites - icarus f. icarinus - agestis - artaxerxes - dorylas - escheri - eumedon";
Baldia's Silberfleck-Gruppe:
für "argus - argyrognomon - idas - optilete";
Baldia's Kurzschwänzigen-Gruppe:
für Echte Bläulinge, die ein Schwänzchen haben, aber keine Silberflecken, also für "argiades - alcetas - decolorata";
Baldia's Wanderbläulings-Gruppe:
für Echte Bläulinge, die ein Schwänzchen und Silberflecken haben, also für "boeticus - pirithous".
Baldia's Feuerfalter-Gruppe: für Lycaeninae (Feuerfalter); Die Vorderflügel-Unterseite ist orange-gelb (außer beim tityrus-Männchen) und es gibt einen (oft undeutlichen) zipfeligen Rand beim Analwinkel.
Baldia's Zipfelfalter-Gruppe: für Theclinae (Zipfelfalter); Die Hinterflügel-Unterseite quert eine weiße, gestrichelte Linie, die auch sehr blass sein kann. Ansonsten gibt es kaum ein Muster. Außer beim grünen rubi ist ein Schwänzchen deutlich sichtbar.

Informationen zur Bestimmungshilfe:
Die Farben der einzelnen Arten kennzeichnen die Zugehörigkeit zu den Gruppen, die bei Baldia's zusätzlichen Unterscheidungshilfen angeführt sind, und für die es eigene Vergleichstabellen gibt. Die grundsätzlichen Merkmale sind in der Tabelle "Merkmale der Lycaenidae" zusammengefasst.
Diese kostenlose, interaktive Bestimmungshilfe hilft Ihnen, einen Bläuling der richtigen Art zuzuordnen. Es werden 54 Bläulinge und Fragen zu ihren wesentlichen Erkennungsmerkmalen angeführt. Durch Klick auf ein Merkmal werden die passenden Falter angezeigt. Unterstützt wird die Bestimmungshilfe durch zahlreiche Bilder, Beschreibungen und Vergleichstabellen. Alle von uns fotgrafierten Tiere wurden lebend in ihrer natürlichen Freiheit abgelichtet und unbeschadet in der Natur belassen. Sofern nicht anders angegeben, handelt es sich bei den Abbildungen um unverfälschte Originalfotos von uns, Mag. Dolores und Peter Baldia, 1160 Wien, Österreich. Die Bestimmung erfolgte anhand der Fotos. Es ist zu bedenken, dass durch Studium der äußeren Merkmale über Fotos am lebenden Falter eine wissenschaftlich eindeutige Zuordnung nicht immer möglich ist. Idee, Texte, Zusammenstellung und EDV-Aufbereitung dieser Bestimmungshilfe stammen von Mag. Dolores Baldia, Wien, Österreich.. Unsere Quellenangaben und Bildernachweise befinden sich auf der Seite "Quellen und mehr".
Um den vollen Umfang nützen zu können, muss Javascript aktiviert sein.
Entwickelt ab 2013, Erstpräsentation 2017, Online seit 13.1.2018.
Klassifikation/Classification:
Reich Animalia Metazoa Vielzellige Tiere
Stamm Arthropoda Gliederfüßer
Klasse Insecta Insekten
Ordnung Lepidoptera Schmetterlinge
Familie Lycaenidae Bläulinge
*Unterfamilien (wissenschaftlich ungeklärt) Polyommatinae, Lycaeninae, Theclinae Echte Bläulinge, Feuerfalter, Zipfelfalter
   

Wie gefällt Ihnen diese Seite? (Bewertungsstart am 1.7.2019)

 
       
    Briefkuvertsymbol ... Link per E-Mail verschicken  
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
 
Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
    besucherzaehler-homepage.de    
 
copyright Seit 13.1.2018