logo
Österreichs Bläulinge
Baldia's Online-Bestimmungshilfe für 54 Lycaenidae
Home - Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
logo
 
 
Favonius quercus - Blauer Eichen-Zipfelfalter
Namen:    
{la} Favonius quercus (Linnaeus, 1758), Quercusia/ Papilio/ Polyommatus/ Thecla/ Zephyrus/ Neozephyrus quercus (Linnaeus, 1758)
Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Papilio Epeus (Sulzer, 1776)
{de} Blauer Eichen-Zipfelfalter
{en} Purple Hairstreak
{es} Nazarena
{fr} Thècle du chêne
{it} Tecla della quercia
{sk} Modri hrastar
Besonderheiten: Die Unterseite ist hellgrau mit einem auffallenden orangen Dot, der schwarz gekernt ist. Die grundsätzlichen Merkmale sind in der Tabelle "Merkmale der Lycaenidae" angeführt.
Ähnlichkeit: Er sieht anderen Zipfelfaltern wenig ähnlich, siehe Baldia's Zipfelfalter-Gruppe.
Unterarten und Formen:
Ssp. ibericus (Staudinger 1901): Spanien und Marokko;
Weitere Unterarten werden angeführt bei INSECTA.PRO, KHRAMOV, P. (Hrsg.)2007-2017: Familiy Lycaenidae, URL http://insecta.pro/taxonomy/8537, Stand 21.12.2017.
Favonius quercus - Blauer Eichen-Zipfelfalter
Schwänzchen; Ein oranger Dot
Geschlecht unbestimmt:
Favonius quercus - Blauer Eichen-Zipfelfalter
Wien XVII, ca. 300 m, 1.8.2017
Favonius quercus - Blauer Eichen-Zipfelfalter
Burgenland Nord, ca. 370 m, 8.9.2012
 
     
Männchen: Die Oberseite der Vorderflügel ist meist blau gefärbt.
Favonius quercus - Blauer Eichen-ZipfelfalterRetuschierte Abb. von A. Spuler, 1910
   
     
Weibchen: Die Oberseite der Vorderflügel ist teils blau gefärbt.
Favonius quercus - Blauer Eichen-Zipfelfalter
Retuschierte Abb. von A. Spuler, 1910
   
 
 
 
Home - Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
 
 
copyright