logo
Österreichs Bläulinge
Baldia's Online-Bestimmungshilfe für 54 Lycaenidae
Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
logo
 
 
Aricia artaxerxes - Großer Sonnenröschen-Bläuling
Namen:    
{la} Aricia artaxerxes (Fabricius, 1793),
allous (Geyer, 1837)

Weitere Namen (W. F. Kirby ,1871): Cupido Artaxerrxes (Fabricius, 1793)
{de} Großer Sonnenröschen-Bläuling,
Einbrütiger Sonnenröschen-Bläuling

{en} Mountain Argus, Northern Brown Argus, Scotch Argus
{es} Aricia artaxerxes
{fr} Argus de l'Hélianthème, Argus marron
{it} Aricia di montagna
{sk} Hribiska rjavka

Besonderheiten: Er ist selten. Er bevorzugt das Bergland (400 bis 2200 m) und fliegt in einer Generation von Juni bis Mitte August. Die Fransen sind manchmal gescheckt. Unterseite: Die orangen Dots sind sehr kräftig. Er hat zwei deutlich nach unten versetzte Dots auf der Unterseite der Hinterflügel. Die Spitze des Vorderflügels ist vor allem beim Männchen zugespitzt. Die orangen Dots auf der Oberseite des Hinterflügels sind stark reduziert, vor allem beim Männchen. Er tritt in Mitteleuropa vor allem in der Form allous (Geyer, 1836) auf. Die grundsätzlichen Merkmale sind in der Tabelle "Merkmale der Lycaenidae" angeführt.
Ähnlichkeit: Der artaxerxes (sowie der agestis) ähnelt dem thersites und der seltenen icarus-Sonderform icarus f. icarinus (Scharfenberg, 1791) (siehe Baldia's Thersites-Gruppe).
Es besteht eine sehr große Ähnlichkeit mit dem Kleinen Sonnenröschen (agestis). Dieser fliegt jedoch in zwei bis drei Generationen von Mai bis September, ist eher unterhalb von 1700 m anzutreffen und ist weit verbreitet. Auch mit Genitalpräparat lassen sich jedoch die beiden nicht sicher voneinander unterscheiden. (Weidemann, S. 302f.;Bellmann, S. 152; Tolman, S. 130).
Unterarten und Formen:
Die Unterarten sind ungeklärt. Insgesamt 25 Unterarten werden angeführt bei INSECTA.PRO, KHRAMOV, P. (Hrsg.)2007-2017: Familiy Lycaenidae, URL
http://insecta.pro/taxonomy/8427, Stand 21.12.2017.
Aricia artaxerxes - Großer Sonnenröschen-Bläuling
Fransen manchmal gescheckt, kräftige orange Dots,
Vorderflügel: KEIN Basaldot, zugespitzte Flügelspitze
Hinterflügel: zwei nach unten versetzte Dots, Pinselwisch

(Retusche)
     
Männchen: Die Fransen sind weiß. Auf der Unterseite sind die orangen Dots kürzer als beim Weibchen. Auf der Oberseite sind die orangen Randdots meist nur auf den Hinterflügeln und stark reduziert oder fehlen sogar.
Aricia artaxerxes - Großer Sonnenröschen-BläulingRetusche Aricia artaxerxes,allous - Großer Sonnenröschen-Bläuling,Einbrütiger Sonnenröschen-Bläuling - Mountain Argus,Northern Brown Argus - Argus de l'Hélianthème, Argus marronRetusche  
     
Weibchen: Die Fransen sind am Vorderflügel halb bräunlich. Auf der Unterseite sind die orangen Dots länglicher und kräftiger als beim Männchen. Auf der Oberseite reichen die orangen Randdots auch auf den Vorderflügel.
Aricia artaxerxes - Großer Sonnenröschen-BläulingRetusche Aricia artaxerxes,allous - Großer Sonnenröschen-Bläuling,Einbrütiger Sonnenröschen-Bläuling - Mountain Argus,Northern Brown Argus - Argus de l'Hélianthème, Argus marronRetusche  
 
 
 
Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
 
 
copyright