logo
Österreichs Bläulinge
Baldia's Online-Bestimmungshilfe für 54 Lycaenidae
Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
logo
 
 
Baldia's Silberfleck-Gruppe

Eine Unterscheidungshilfe für Echte Bläulinge mit metallisch Glitzerndem auf der Hinterflügelunterseite: argus - idas - argyrognomon - optilete. Eine Unterscheidung zwischen argyrognomon und idas ist anhand von Fotos kaum möglich. Wir haben hier dennoch aus vielen Beschreibungen mögliche Merkmale zusammengetragen. Viele davon sind aber sehr unsicher.

 
Argus-Bläuling
argus
Kronwicken-Bläuling
argyrognomon
Ginster-Bläuling
idas
Hochmoor-Bl.
optilete
Größe sehr klein größer als Argus größer als Argus klein
Flug-
höhe
0-2400 m 200-1500 m 200-2100 m 100-2800 m
Ver-
breitung
sehr verbreitet verbreitet, nicht gemeinsam mit idas selten, nicht gemeinsam mit argyrognomon sehr selten
Gebiete Ganz Europa bis südliches Nordeuropa; Mittel- und Osteuropa und Italien; Mittel- und Nordeuropa, vereinzelt Südeuropa; Alpenraum und Nordeuropa nahe Hochmooren;
Männ-
chen
argus
argus
Dorn an Vordertibia,
Fransen weiß und lang,
Unterseite: hellgrau,
orange Dots nicht bis zur Vorderflügelspitze,
Vorderflügel-Dots gebogen mit Knick,


Oberseite: breiter dunkler Rand.
argyrognomon
argyrognomon
KEIN Dorn an der Vordertibia,
Fransen weiß,
Unterseite: hellgrau,
orange Dots bis Vorderflügelspitze,
Vorderflügel-Dots gebogen mit Knick,


Oberseite: mittelbreiter dunkler Rand,
der an der Vorderflügelspitze rund ist.
idas
idas
KEIN Dorn an der Vordertibia,
Fransen weiß,
Unterseite: hellgrau-beige,
verwaschene orange Dots undeutlich bis zur Vorderflügelspitze,
Vorderflügel-Dots wenig gebogen,
Hinterflügeldots klein,
Oberseite: oft schmaler dunklen Rand,
der an der Flügelspitze eine Ecke formt.
(Symbolbild)
optilete
Plebejus optilete,Vacciniina optilete - Hochmoor-Bläuling, Moorheiden-Bläuling - Cranberry Blue, Yukon Blue - Plebejus optilete - Azuré de la canneberge, Argus pervenche
Auf der Unterseite des Hinterflügels gibt es nur ein (bis drei) orange Dots.
(Retuschierte Abb. von Jacob Hübner, 1805)
Weib-
chen
argus
argus
Dorn an Vordertibia,
Fransen bräunlich und lang,
Unterseite: mittelbraun,
orange Dots verschwommen und an der Vorderflügelspitze blass,
Vorderflügel-Dots gebogen mit Knick,


Oberseite dunkelbraun mit orangen Girlanden (variabel),
manchmal blau 
besprüht.
argyrognomon
argyrognomon
KEIN Dorn an der Vordertibia,
Fransen weiß,
Unterseite: hellbeige,
orange Dots bis Flügelspitze,
Vorderflügel-Dots gebogen mit Knick,



Oberseite: dunkelbraun mit leuchtend orangen Dots fast nur auf dem Hinterflügel,
oft blau 
besprüht.
idas
idas
KEIN Dorn an der Vordertibia,
Fransen bräunlich,
Unterseite: hellbraun,
verwaschene orange Dots undeutlich bis zur Vorderflügelspitze,
Vorderflügel-Dots wenig gebogen,
Hinterflügeldots klein,
Oberseite: dunkelbraun mit orangen Dots fast nur auf dem Hinterflügel,
manchmal blau 
besprüht.
(Symbolbild)
optilete
Plebejus optilete,Vacciniina optilete - Hochmoor-Bläuling, Moorheiden-Bläuling - Cranberry Blue, Yukon Blue - Plebejus optilete - Azuré de la canneberge, Argus pervenche
Auf der Unterseite des Hinterflügels gibt es nur ein (bis drei) orange Dots.
(Retuschierte Abb. von Jacob Hübner, 1805)

Eine wissenschaftlich eindeutige Zuordnung zu einer bestimmten Art ist durch Studium der äußeren Merkmale über Fotos nicht möglich.

 
 
Jetzt bestimmen - Übersicht - Quellen und mehr - Impressum
 
 
copyright